„Autofreie“ Zone in Wiener Innenstadt geplant

Die Stadtregierung Wiens möchte Autos und Motorräder aus dem Stadtzentrum verbannen. Ausnahmen soll es auch nicht für Elektrofahrzeuge geben.

 

Nur die Ringstraße, die um den ersten Bezirk führt, soll von dem Verbot ausgenommen werden. Auch Anwohner, die in dem Bezirk ihren Hauptwohnsitz haben, dürfen das zukünftige Sperrgebiet befahren und auch dort parken. Dies muss durch ein Parkpickerl nachgewiesen werden. Wie es bei Motorrädern gehandhabt wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

 

Einfahrtserlaubnisse sind auch für direkte Zufahrten zu privaten und öffentlichen Garagen, für Unternehmen mit Standort im ersten Bezirk, für notwendige Servicearbeiten, Sozial- und Pflegedienste, Menschen mit Behinderung, Taxis, Hotelgäste, die ihr Fahrzeug in die Hotelgarage stellen müssen, Diplomaten, Baufahrzeuge, Fahrzeuge für Ladetätigkeiten und Busse mit entsprechender Erlaubnis geplant.

 

Karin Munk von der Arge 2Rad: „Wir sind entsetzt darüber, dass auch der einspurige KFZ Verkehr in der Wiener City verboten werden soll. Gerade im urbanen Bereich bewährt sich der einspurige motorisierte Verkehr als sinnvolle Alternative zum PKW: günstig, umweltfreundlich – in der Innenstadt sind zum größten Teil 125ccm Motorräder und Roller unterwegs, die einen CO² Ausstoß von durchschnittlich 55g haben.“

 

Sale
MotoGP20 VIP Edition (Playstation 4) [Limited Edition] (exklusiv bei Amazon.de)*
  • Kopf-an-Kopf-Rennen mit Fahrerlegenden wie Mick Doohan, Wayne Rainey, Casey Stoner oder Dani Pedrosa
  • Erleben Sie eine noch realistischere Fahrphysik, atemberaubende Grafik, neue Fahrermodelle und vieles mehr!
  • Nutzen Sie die unterschiedlichen Grafikeditoren um Ihren eigenen Style zu kreieren
  • Erhalten Sie bei Vorbestellung der VIP Edition den Amazon exklusiven Vip-DLC als Code dazu.

Letzte Aktualisierung am 8.06.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.