Alternativprogramm für abgesagtes Harley-Treffen am Faaker See

Wegen der Corona-Kriese wurde das Harley-Treffen am Faaker See in diesem Jahr abgesagt. Da viele wohl trotzdem die geplante Reise antreten werden, arbeitet man gerade an einem Alternativ-Programm.

 

Johann Pressinger, Chef vom Camping Arneitz, ist sich sicher, dass sich die Stammgäste nicht von der Absage des Treffens abhalten lassen und trotzdem nach Kärnten kommen. Daher arbeitet er an einem kleinen Alternativprogramm, das er auch durchziehen will, solange er nicht rigoros von den Behörden eingebremst wird.

Auch im Finkensteiner Gemeinderat wurde bereits darüber diskutiert. Man sprach von einem chilligen Programm auf dem Bauernmarkt-Gelände und einem Treffen mit dem Konzern.

 

In Velden will Gastronom Peter Herritsch ein Fest im kleinen Rahmen auf die Beine stellen. Neben der Gastronomie möchte er eine kleine Ausstellung bieten.

Ähnliche Pläne hat auch VTG-Geschäftsführer Bernhard Pichler-Koban. Er könnte sich dabei auch ein paar Aussteller vorstellen, aber nur in kleinem Rahmen.

 

Alle hoffen darauf, trotz der Absage des Harley-Treffens noch etwas retten zu können, für die, die bereits gebucht haben und trotz der Absage anreisen werden.

 

Letzte Aktualisierung am 15.06.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.