14-Jähriger stirbt nach Rennunfall

Tragisches Unglück in Jerez am vergangenen Sonntag

14-Jähriger stirbt nach Rennunfall

Am 24.03.2019 ereignete sich auf der spanischen MotoGP-Rennstrecke in Jerez de la Frontera ein tragischer Rennunfall. Marcos Garrido stürzte in der sechsten Runde im Supersport 300 Rennen und wurde von einem nachfolgenden Fahrer erfasst.

Der nachfolgende Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und überrollte den erst 14-jährigen Rennfahrer. Er wurde noch ins Krankenhaus gebracht, aber dort verstarb er noch am selben Tag.

Spaniens Präsident Pedro Sanchez und auch etliche Rennfahrer drückten in den sozialen Medien ihr Beileid aus. Darunter auch Weltmeister Marc Marquez: „Das sind schreckliche Nachrichten. Ich wünsche Familie und Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.“

© Circuito de Jerez

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.