Wegen Fahrweise Führerschein verloren

Ein 36-Järiger Motorradfahrer fiel am Montagnachmittag einem Polizeibeamten auf, der gerade auf dem Weg zu seiner Dienststelle war. Der Vorfall ereignete sich auf der Landstraße 280, von Freudenberg kommend in Richtung Kirchen.

Wegen Fahrweise Führerschein verloren

Dem Motorradfahrer wird vorgeworfen, mehrere Fahrzeuge waghalsig und trotz Überholverbot überholt zu haben. Darunter war auch der Polizeibeamte, der dadurch den 36-Jährigen beobachten konnte.

Sehr knapp wurde es, als der Biker ein Fahrschulfahrzeug mit vorausfahrendem Motorrad und einen LKW davor überholte. Die Stelle an der überholt wurde war nicht überschaubar, außerdem herrschte Gegenverkehr.

Als der Überholende auf Höhe des LKW war, kam auf gleicher Höhe ein weißer Transporter entgegen, der nach rechts ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden.

Durch die Polizei wurde die Halteranschrift ermittelt und auch der Zielort des Bikers konnte herausgefunden werden. Dort trafen die Beamten den Fahrer an. Unter Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein wegen grob verkehrswidriger und rücksichtsloser Fahrweise sichergestellt.

Ausgeblitzt: Driver's Black Book*
  • Dewitt, Dominique (Autor)

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.