Am Dienstag, den 08.03.2022 kam es zu einem tödlichen Unfall, nachdem zwei Motorradfahrer mutmaßlich ein illegales Rennen in der oberen Talstraße in Herford-Hiddenhausen gefahren sein sollen. Ein 58-jähriger Anwohner verstarb nach dem Zusammenstoß mit einem der beteiligten Motorräder.

Am Dienstag, den 08.03.2022 kam es zu einem tödlichen Unfall, nachdem zwei Motorradfahrer mutmaßlich ein illegales Rennen in der oberen Talstraße in Herford-Hiddenhausen gefahren sein sollen. Ein 58-jähriger Anwohner verstarb nach dem Zusammenstoß mit einem der beteiligten Motorräder.

 

Anwohner trat auf die Fahrbahn und wurde von Motorrad erfasst

Der Vorfall ereignete sich Dienstagabend gegen 22.10 Uhr. Anwohner informierten per Notruf die Polizei über eine erhebliche Lärmbelästigung durch zwei Motorradfahrer, die augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit über die Kreisstraße „rasen“ sollten.

Noch als die Polizeibeamten auf dem Weg waren, kamen weitere Notrufe wegen einem schweren Unfall in Höhe des Buchsbaumwegs. Laut Polizeibericht trat ein 58-jähriger Anwohner auf die Fahrbahn, um die Motorradfahrer per Handzeichen auf die Geschwindigkeit hinzuweisen. Der Anwohner soll selbst Biker sein. Ein 23-jähriger Motorradfahrer, der an dieser Stelle scheinbar überholen wollte und auf der linken Fahrbahn fuhr, kollidierte mit dem Anwohner. Der 58-Jährige zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Motorradfahrer wurde schwer-, aber nicht lebendbedrohlich verletzt, vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Der zweite Motorradfahrer, der an dem mutmaßlichen Rennen beteiligt war, entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die schwerverletzten Personen zu kümmern. Eine umgehend eingeleitete Fahndung blieb vorerst erfolglos.

 

Ermittlungen wegen Verdacht auf Tötungsdelikt

Vor Ort wurde eine Dashcam vorgefunden. Ob diese während des Vorfalls aktiviert war und es Aufnahmen gibt, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben. Die Polizei erhielt allerdings auch mehrere Hinweise auf den zweiten Motorradfahrer.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld und eine Mordkommission der Polizei Bielefeld nahmen gemeinsam Ermittlungen wegen dem Verdacht auf ein Tötungsdelikt auf.

Zwischenzeitlich konnte der zweite beteiligte Motorradfahrer ermittelt werden. Es handelt sich um einen 18-jährigen Herforder. Er wurde letzten Freitag vernommen, streitet allerdings ab, an einem Rennen beteiligt gewesen zu sein.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld beantragte Haftbefehl wegen Totschlags und der Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen mit Todesfolge.

 

Zeugen werden gesucht

Die Ermittler bitten weiterhin um Hinweise zu dem Vorfall. Zeugen werden gesucht, die die beiden Motorradfahrer auch schon vor dem Unfall gesehen haben und evtl. Informationen über den Startpunkt und die zurückgelegte Strecke nennen können.

Laut Zeugenaussagen sollen an beiden Motorrädern keine Kennzeichen montiert gewesen sein, außerdem sollen auch in den Nächten davor immer wieder illegale Rennen an der Stelle stattgefunden haben. 

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 4.01.2023 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Anstehende Veranstaltungen

Hot Stuff

Letzte Aktualisierung am 4.01.2023 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Share via
Copy link