Tödlicher Unfall bei einer Touristenfahrt auf der Nordschleife

Laut Polizeibericht verunfallte ein 29-jähriger Motorradfahrer aus dem Rhein-Erft-Kreis auf der Nordschleife. 

Der Motorradfahrer nahm am 13.10.2018 an einer Touristenfahrt auf der Nordschleife teil. Gegen 13.30 Uhr verunfallte er im Streckenabschnitt Wehrseifen/Breidscheider Brücke. Laut bisherigen Erkenntnissen war kein anderes Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Man vermutet überhöhte Geschwindigkeit.

 

Der Fahrer kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Fahrbahnbegrenzung. Der Rettungsdienst brachte ihn noch ins Krankenhaus, dort erlagt er am Abend seinen Verletzungen.

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Intensive Kontrollen am Feldberg
Die Polizei Westhessen hat in letzter Zeit bereits Kontrollen rund um den Feldberg (Hochtaunus) durchgeführt. Nun kündigten sie an, die...Kontrollmaßnahmen noch zu intensivieren.
Tödlicher Unfall – wegen Flüssigkeit auf der Strecke? Am Sonntag (02.09.2019) gegen 18.45 Uhr befuhr ein 44-jähriger Motorradfahrer die Landstraße 172 zwischen Germendorf und Velten.
Fahrerflucht nach tödlichem Unfall – Zeugen weiterhin gesuch... Wie berichtet ereignete sich am 01.07.2018 ein schwerer Unfall auf der A8 ca. 500m nach der Autobahnauffahrt Zweibrücken-Ernstweiler. Ein weißer PKW...(vermutlich eine neuere Mercedes E-Klasse) fuhr auf ein Motorrad auf. Es kam zum Sturz, der Fahrer liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Der Sozius,...sein 13-jähriger Sohn, verstarb noch an der Unfallstelle. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. 

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen