Superbike-Fahrer Ben Godfrey tödlich verunglückt

Nach einem Unfall bei einem Track Day auf der Rennstrecke Donington Park am 21.06.2020 verstarb der Rennfahrer Ben Godfrey.

 

Godfrey fuhr 2019 in der BSB National Superstock 1000 Klasse und in der FIM-Langstrecken-Weltmeisterschaft bei den 24 Stunden Bol d`Or oder beim 8-Stunden-Rennen in Malaysia.

Er wollte sich bei dem Trackday auf den Start der BSB-Saison vorbereiten, der wegen der Corona-Pandemie auf 07. August verschoben wurde.

 

Laut Aussagen des Trackday-Veranstalters gab es eine Berührung zwischen Godfrey und einem anderen Fahrer bei Redgate (Kurve 1). Beide Fahrer stürzten. Godfrey verletzte sich so schwer, dass er trotz sofortiger medizinischer Hilfe seinen Verletzungen erlag.

Der andere Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Ben Godfrey wurde nur 25 Jahre alt.

blank

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.