Polizei sucht Zeugen nach mutmaßlichem illegalen Rennen

Archivbild

Die Polizei ermittelt gegen drei 23-jährige Motorradfahrer die sich ein illegales Rennen geliefert haben sollen. Die aus Ebersbach stammenden Motorradfahrer fielen einer Zivilstreife am vergangenen Sonntag (14.10.2018) auf. Gegen 15.15 Uhr sollen sie auf der B10 bei der Vogelsangbrücke direkt nach einer Geschwindigkeitsmessanlage extrem beschleunigt haben. Mit mehr als 60 km/h zu schnell sollen sie in Richtung Göppingen „gerast“ sein.

Laut Polizeibericht fuhren die drei auf vorausfahrende Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit auf und überholten diese links und rechts. In einem Baustellenbereich, in dem auf 60 km/h beschränkt ist, wurde das Trio mit bis zu 170 km/h gemessen. Insgesamt wurden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 180 km/h registriert.

 

Fahrer konnten ermittelt werden

Nachdem die Gruppe die Bundesstraße verlassen hatte konnte ein Fahrer gestoppt und kontrolliert werden. Die beiden andere konnten sich der Kontrolle entziehen wurden aber ermittelt. Es wird wegen Verdacht auf verbotenem Kraftfahrzeugrennens ermittelt, Anzeige wurde bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart gestellt.

Die Polizei sucht momentan nach Zeugen. Vor allem Autofahrer sollen sich melden, die durch die Überholmanöver der Motorradfahrer gefährdet wurden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.