Nach Alleinunfall ohne Zeugen, Führerschein & Motorrad wegen illegalem Rennen beschlagnahmt

Vergangenen Mittwoch (05.06.2019) verunfallte ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Bad Münder gegen 19.40 Uhr. Ein anderer Verkehrsteilnehmer war nicht beteiligt. Der Unfall ereignete sich auf der Hauptstraße Emmerthal in Fahrtrichtung Kernkraftwerk, außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Ob hier eine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt, geht aus dem Polizeibericht nicht hervor. Die Strecke führt an Feldern und einem kleinen See vorbei bis zum KKW.

Nach Alleinunfall ohne Zeugen, Führerschein & Motorrad wegen illegalem Rennen beschlagnahmt

Während eines Bremsmanövers verlor der Mann die Kontrolle über die Suzuki GSX-R 1000. Er überfuhr einen Bordstein sowie ein angrenzendes Beet. Gestoppt wurde die Maschine von einer Mauer bei einem Zugang zum KKW.

 

Der Fahrer verletzte sich nur leicht und konnte noch am selben Abend das Krankenhaus verlassen. Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Eine fast 90 m lange Bremsspur lässt eine gefahrene Geschwindigkeit von über 150 km/h vermuten.

Aufgrund der Bremsspur und der daher errechneten gefahrenen Geschwindigkeit wird dem Fahrer ein illegales Rennen (gegen die Zeit oder sich selbst) vorgeworfen. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

Das Motorrad, das bei dem Unfall beschädigt wurde, hatte er sich nur von einem 32-jährigem Emmerthaler geliehen. Da der Eigentümer nicht mit der Einziehung seiner Maschine einverstanden war, wurde es von der Polizei als Tatmittel beschlagnahmt.

Von den anwesenden Zeugen hat niemand den Unfallhergang beobachtet.

 

Das nächste Motorrad wurde nur ein paar Tage später beschlagnahmt

Einen ähnlichen Vorfall gab es nur ein paar Tage später am selben Ort. Am 10.06.2019 gegen 17.40 Uhr beobachteten Polizeibeamte einen Motorradfahrer, der in Richtung Kirchohsen fuhr, am Ortseingang wendete und dann wieder in Richtung KKW beschleunigte.

Er soll stark beschleunigt haben, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein und das Vorderrad der Honda CBR1000 soll mehrfach abgehoben haben.

 

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Trotzt einer gefahrenen Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h vergrößerte sich der Abstand noch. Am Ende der Hauptstraße stoppte der Biker und wendete. Dadurch konnten die Beamten den Fahrer anhalten. (Nach der Beschreibung im Polizeibericht und einer Betrachtung der Strecke über Google Maps dürfte die Strecke eine Länge von ca. 1km haben)

Der 37-jähriger Fahrer aus Coppenbrügge mache keinen Angaben zum Vorwurf der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt und die Honda als Tatmittel eingezogen.

Ausgeblitzt: Driver's Black Book
1 Bewertungen
Ausgeblitzt: Driver's Black Book*
  • Dominique Dewitt
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 130 Seiten

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.