Der durch die Corona-Krise belasteten Auto- und Motorradbranche möchte mobile.de etwas helfen, indem sie sich den Händlern gegenüber solidarisch zeigen.

Der durch die Corona-Krise belasteten Auto- und Motorradbranche möchte mobile.de etwas helfen, indem sie sich den Händlern gegenüber solidarisch zeigen.

Den kompletten April möchten sie bei allen ca. 43.000 Auto- und Motorradhändlern auf die Inseratgebühren verzichten. Bereits für den März verlängern sie das Zahlungsziel auf 90 Tage. Außerdem soll auch die Grundgebühr für das C2B-Produkt Mobile.de MotorVerkauf im März und April entfallen.

 

Malte Krüger, Geschäftsführer von Mobile.de: „In der Corona-Krise müssen wir alle zusammenhalten. Wir werden den Autohandel daher in großem Umfang finanziell unterstützen. Wir werden in dieser schwierigen Zeit mehr denn je für den Auto- und Motorradhandel da sein.“

 

Händler, die das nutzen möchten, müssen ihr derzeitiges Fahrzeugniveau gelistet lassen. Mobile.de hält das für wichtig, damit der Händler nach der Krise bestmöglich starten kann. So bleibt der Händler für zukünftige Kunden sichtbar, was später eine rasche Wiederaufnahme des Geschäfts ermöglichen soll.

 

Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Mobile de

Anstehende Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link