Michael Dunlop holt sich Sieg bei Lightweight TT

Michael Dunlop führte bei Glen Helen in der ersten Runde mit 2,68 Sekunden auf Coward. Mit einem Abstand von nur 0,676 Sekunden folgte Gary Johnson. Danach folgten Bonetti, Michael Rutter und Johnston.

 

Michael Dunlop holt sich Sieg bei Lightweight TT

 

Bis Ballaugh holte Coward zwei Zehntelsekunden, aber bis Ramsey hatte Dunlop seinen Vorsprung auf vier Sekunden ausgebaut. Johnson lag noch auf Platz drei, aber bereits mit einem Abstand von 5,8 Sekunden auf Coward. Nur 0,158 Sekunden dahinter lag Teamkollege Johnston.

John McGuinness musste sein Rennen bei Ballaugh aufgeben.

 

Über den Berg holte Coward 3,7 Sekunden auf Dunlop und bei Cronk ny Mona übernahm er zum ersten Mal die Führung. Er fuhr einen Rundenschnitt von 120,65 mph in der ersten Runde. Auf Platz drei lag jetzt Johnston, vor Stafano Bonetti, Johnson und Paul Jordan. Davey Todd musste seine Norton in der Box abstellen.

Als es zum zweiten Mal an Glen Helen vorbei ging hatte Dunlop wieder etwas aufgeholt. Der Abstand betrug nur noch knapp eine halbe Sekunde. Johnston fuhr auf Drei, nur zwei Sekunden vor Bonetti. Jordan ging an Johnson vorbei auf Platz fünf.

 

Dunlop konnte weiter aufholen und bei Ramsey war er wieder in Führung. Coward gab aber nicht auf und hatte einen besseren Lauf durch Bungalow wodurch sie nur gut eine Sekunde auseinander lagen. Im letzten Streckenabschnitt konnte Dunlop wieder etwas Abstand gewinnen und überquerte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 122.746 mph die Ziellinie. Das war nur drei Hundertstel langsamer als sein eigener Rundenrekord. Im Ziel musste er abwarten wann Coward die Ziellinie überquerte, um zu sehen ob er gewonnen hatte. Da bei der TT im 10-Sekunden-Abstand gestartet wird, heißt es nicht unbedingt, dass der erste der ins Ziel kommt das Rennen auch gewonnen hat…

 

Coward fuhr einen Rundenschnitt von 122.52 mph, war 1,299 Sekunden hinter Dunlop und damit auf dem zweiten Platz. Es war sein erstes TT Podium überhaupt. Johnston wurde Dritter. Horst Saiger schloss die Top10 ab.

 

Die Ergebnisse:

  • 1 6 Michael Dunlop Paton / Paton SC-Project Reparto Corse 37:13.161 121.646 Silver
  • 2 15 Jamie Coward Kawasaki / SB Tuning / CMS / KW Electrica 37:14.460 121.576 Silver
  • 3 9 Lee Johnston Kawasaki / Ashcourt Racing – KMR Kawasa 37:37.151 120.353 Silver
  • 4 12 Paul Jordan Kawasaki / RC Express Dafabet Devitt Raci 37:42.426 120.073 Silver
  • 5 8 Michael Rutter Kawasaki / Bathams KMR 37:47.367 119.811 Silver
  • 6 4 Stefano Bonetti Paton / Paton SC-Project Reparto Corse 37:50.371 119.653 Silver
  • 7 7 Gary Johnson Kawasaki / KMR Kawasaki 37:57.315 119.288 Silver
  • 8 10 Peter Hickman Norton / Norton Motorcycles 38:02.743 119.004 Silver
  • 9 20 Dominic Herbertson Kawasaki / Cowton Racing 38:36.735 117.258 Silver
  • 10 14 Horst Saiger Paton / Team ILR / Mark Coverdale 38:49.385 116.621 Silver
  • 11 18 James Chawke Paton / Mark Coverdale 39:03.074 115.940 Silver
  • 12 11 Ian Lougher Paton / Team ILR / Mark Coverdale 39:19.577 115.129 Bronze
  • 13 17 John Barton Kawasaki / Wemoto.com 39:41.670 114.061 Bronze
  • 14 25 Jonathan Perry Kawasaki / Jonathan Perry Racing JPR 39:45.615 113.873 Bronze
  • 15 26 Michal Dokoupil Kawasaki / Novaks International 39:51.974 113.570 Bronze
  • 16 34 Shaun Anderson Suzuki / Stephen Bond / Flitwick Motorcycle 40:04.407 112.983 Bronze
  • 17 32 Xavier Denis Kawasaki / Optimark Road Racing Team 40:19.525 112.277 Bronze
  • 18 29 Jim Hodson Kawasaki / JGH Racing / iDesign 40:25.924 111.980 Bronze
  • 19 40 Rob Whittall Kawasaki / Moto-Design / Satori Racing 40:36.674 111.486 Bronze
  • 20 27 Darren Cooper Kawasaki / JMC Mechanical & Electrical 40:41.057 111.286 Bronze
  • 21 23 Barry Furber Suzuki / DC Auto Repairs Newtown 40:47.407 110.997 Bronze
  • 22 33 Dave Moffitt Kawasaki / Slim Chance Racing 40:59.834 110.437
  • 23 48 Masayuki Yamanaka Kawaski / Team ILR / Mark Coverdale 41:05.297 110.192
  • 24 37 Allann Venter Kawasaki / VRS Racing 41:17.414 109.653
  • 25 35 Maria Costello Paton / Frog Property Developments Ltd 41:23.664 109.377
  • 26 43 Anthony Redmond Kawasaki / Reds Garage 41:27.421 109.212
  • 27 49 David Madsen-Mygdal Kawasaki / RJP Racing 41:38.877 108.711
  • 28 39 Paul Potchy Williams Kawasaki / RB Engineering 41:42.037 108.574
  • 29 46 Miroslav Sloboda Kawasaki / LAKI RT 53 41:58.187 107.878
  • 30 47 Nicolas Pautet Kawasaki / Kawasaki France / 3P Racing 42:38.078 106.195
  • 31 50 George Spence Suzuki / Dod Spence Racing / Bruce Cobbu 42:59.547 105.312
  •  
Ausgeblitzt: Driver's Black Book
1 Bewertungen
Ausgeblitzt: Driver's Black Book*
  • Dominique Dewitt
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 130 Seiten

Letzte Aktualisierung am 13.12.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.