Markenrechte von LSL verkauft

LSL, der Motorrad-Zübehörteile-Hersteller aus Krefeld hat seine Markenrechte an Paaschburg & Wunderlich (P&W) verkauft. 

Zum 09. Februar 2018 gehen die Vertriebs- und Markenrechte an P&W über. Alle Lagerbestände und auch das komplette Vertriebsteam werden übernommen.

Jochen Schmitz-Linkweiler, der Gründer von LSL, begibt sich aber nicht in den wohlverdienten Ruhestand, er wird weiterhin Zubehörteile fürs Motorrad entwickeln. P&W und Schmitz-Linkweiler haben einen Kooperationsvertrag geschlossen der eine exklusive Entwicklung für den neuen LSL Inhaber regelt.

 

 

 

 

Sturzpad Crash Pad Kopf, Alu, eloxiert, gold, Paarfür für Motorrad von LSL*
  • Sturzpad Crash Pad Kopf, Alu, eloxiert, gold, Paarfür für Motorrad von LSL

Letzte Aktualisierung am 25.10.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Related Post

Sena in der MotoGP Kooperationspartner von LCR Honda und Cal Crutchlow Sena in der MotoGP Sena und LCR Honda haben eine Partnerschaft in der MotoGP-WM geschlossen...
Patentstreit um Lederkombi-Airbags entschieden Bereits seit Jahren streiten sich Dainese und Alpinestars wegen Airbags in Lederkombis. Dainese beschuldigte Alpinestars ihre Patentrechte zu verletz...
Metzeler stellt Cruisetec auf den großen Messen vo... Den neuen Reifen von Metzeler für Chopper und Cruiser wird man auch auf den kommenden großen Messen sehen können. Am Messestand wird man ihn unter an...

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen