Kreuz an Unfallstelle entwendet

Archivbild

An der B27 hatte ein Ehepaar eine kleine Gedenkstätte mit einem Kreuz für ihre verstorbene Tochter aufgestellt. Die Tochter, die selbst fünffache Mutter war, starb 2019 nach einem Motorradunfall. Unbekannte haben das Kreuz am Straßenrand entwendet.

 

Das Kreuz stand an der B27 zwischen Lottstetten und Jestetten und war mit Draht und Kabelbindern an der Leitplanke befestigt. Nachdem die Eltern das fehlende Kreuz bemerkten, fragten sie nach, ob es evtl. durch Gemeindearbeiter, die den Grünstreifen mähen sollten, entfernt wurde. Da dem aber nicht so war, scheint es gestohlen worden zu sein.

 

Die Eltern der Verunglückten bitten um Hilfe bei der Suche nach dem Kreuz. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Kreuzes geben können, möchten sich bitte bei der Gemeinde oder Polizei vor Ort melden.

Archivbild

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.