Jorge Prado – OP nach Oberschenkelfraktur

Der MX2-Weltmeister, der jetzt in die Königsklasse der FIM Motocross-Weltmeisterschaft aufsteigt hat sich bei einem Sturz im Training schwer verletzt.

Er fuhr seine übliche Trainingsstrecke auf dem Circuit Malagrotta in der Nähe von Rom, zusammen mit Teamkollege Tony Cairoli. Bei einem Sprung verlor er die Kontrolle, stürzte und brach sich den linken Oberschenkel.

 

Er wurde ins Krankenhaus gebracht und dort gleich operiert. Zur Stabilisation des Knochens wurde ein Metallstift gesetzt. Bereits in zwei Tagen soll er das Krankenhaus wieder verlassen dürfen und mit der Rehabilitation beginnen.

 

Claudio De Carli, Red Bull KTM Factory Racing Team Manager: „Das sind schlechte Nachrichten und wir haben so viel Mitleid mit Jorge. Die Dinge liefen gut und er war nur zwei Runden vom Ende des Trainings entfernt. Es regnete in Malagrotta und man braucht eine gute Kontrolle über das Motorrad, um einen der größten Sprünge auf der Strecke zu machen. Jorge´s Fuß rutschte von dem Fußrasten ab und er stürzte nach den Sprung. Er wurde gestern Abend von einem fantastischen Arzt operiert, den wir kennen und dem wir vertrauen und jetzt müssen wir ein paar Tage warten, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist, bevor er das Krankenhaus verlassen kann. Es ist ein Rückschlag für unsere Vorbereitung, aber das Wichtigste ist, dass Jorge schnell wieder gesund wird und dann wieder an seine erste Saison in der MXGP-Klasse denken kann.“

 

Letzte Aktualisierung am 17.09.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.