Head-Up-Display für den Motorradhelm – erstes System auf dem Markt

Das erste Head-Up-Display ist auf dem Markt, es kommt von NUVIZ und ist ab sofort erhältlich. 

Den Vertrieb für das Gerät von NUVIZ übernimmt der Motorradzubehörhändler Louis.

Durch das Head-Up-Display soll der Blick des Fahrers auf dem Verkehrsgeschehen bleiben. Durch GPS-Navigation, Telefonieren, Musikhören, Erstellen von Videos oder Fotos soll der Fahrer nicht mehr abgelenkt werden, denn all das lässt sich über das Head-Up-Display bedienen. GPS ist integriert.

Das Gerät wird an einen vorhandenen Helm befestigt und über einen mitgelieferten Controller bedient. Zur Konfiguration und Routenplanung nutzt man eine App. Preis 699 € wobei es momentan scheinbar zum Einführungspreis angeboten wird. Hier gehts zu dem Angebot

 

 

 

 

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Das Motorrad-Wohnmobil (Wohnmobil auf zwei Rädern)
Jeremy Carman hat sich ein MotoHome auf zwei Rädern gebaut. Durch Crowdfunding könnte es sogar in Serie gehen….
Brembo Bremsen-Rückruf Es gibt Rückrufe von Aprilia, Ducati, KTM, MV Agusta, Moto Morini, TM Racing und Horex wegen Probleme mit dem vorderen Hauptzylinder der Radialbremse...von Brembo. 
Bosch – Sicherheitspaket für Motorräder Weniger Unfälle: Bosch bringt den Bikes das Sehen und Hören bei

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen