Blake Savage nach Sturz im Rollstuhl

Blake Savage, ehemaliger Motocrosser, sitzt nach einem Sturz bei einem Supercross-Training im Rollstuhl. Er leidet unter einer inkompletten Querschnittslähmung.

Blake Savage nach Sturz im Rollstuhl

Blake Savage ist der Schwager, Trainer und Freund des deutschen Supercross-Stars Ken Roczen. Seit geraumer Zeit arbeitete er als Fitness-Coach.

Der Bruch befindet sich im Bereich der Wirbel C6 und 7. Ab der Brust abwärts kann er sich momentan nicht mehr bewegen. Verursacht wird die Querschnittslähmung durch eine Schwellung und ein Trauma im Bereich des Wirbelkanals. Wenn die Schwellung zurück geht, könnte auch wieder das Gefühl in den Gliedmaßen zurückkommen. Ob er sich von dem Unfall wieder komplett erholen kann ist allerdings noch offen.

Blake bekommt langsam wieder etwas Gefühl in den Fingern, was doch Hoffnung verleiht. Eine sehr lange Genesungsphase wird aber sicher auf ihn zukommen.

Ken Roczen hat in den sozialen Medien seine Community dazu aufgefordert zu Spenden, damit Savage über die Runden kommt. Er war zwar versichert und bekommt für so einen Fall 47.000 Dollar jährlich, allerdings wurde diese Summe bereits von der nötigen Operation verschlungen. Die Wirbel mussten stabilisiert werden damit sich der Schaden nicht noch verschlimmern kann.

Der Aufenthalt in der Klinik und die nötige Reha kann davon nicht mehr bezahlt werden.

Wer möchte kann unter folgendem Link spenden:

https://road2recovery.com/cause-view/blake-savage/

Anzeige:

Nichts mehr verpassen und ständig aktuelle News mit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.