AIMExpo für 2021 abgesagt

Die American International Motorcycle Expo (AIMExpo) sollte vom 21. bis 23. Januar in Columibia stattfinden. Die Messe wurde jetzt abgesagt.

 

Die Messe sollte zuerst nur verkleinert werden

Ursprünglich war die AIMExpo für jeden zugänglich, der sich für Motorräder interessiert. Wegen der Corona-Problematik hatten die Veranstalter bereits Anfang des Jahres verkündet, dass die Messe 2021 nur für Aussteller und Händler geöffnet wird. Man wollte damit einen zu großen Andrang vermeiden und für mehr Sicherheit in Bezug auf die Ansteckungsgefahr sorgen.

 

Wie die Veranstalter der Motorradmesse jetzt bekannt gaben, wird die Messe für 2021 abgesagt:

„Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, die AIMExpo 2021, die jährliche Fachmesse der Branche, zu verschieben und obwohl dies keine leichte Entscheidung war, ist es sicherlich die richtige.

Da lokale Richtlinien die Größe der Versammlungen begrenzen, Reisebeschränkungen und eine Unzahl anderer Hindernisse, die durch die Pandemie geschaffen wurden, gibt es zu viele unbekannte Faktoren, die unsere Fähigkeit einschränken eine sichere Umgebung zu schaffen, die unsere Aussteller und Besucher erwarten. Wir wollen keine Messe liefern, die ihren hohen Standards nicht gerecht wird. Unsere Entscheidung, die Messe zu verschieben, wird auch dadurch beeinflusst, dass die Händler daran arbeiten, ihre Geschäfte wieder aufzubauen, nachdem sie verheerende Schäden durch Brände, Wirbelstürme und Überschwemmungen erlitten haben, die sowohl die Ost- als auch die Westküste heimgesucht haben.“

Letzte Aktualisierung am 6.11.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.