Am vergangenen Wochenende fand in Berlin die NIGHT of the JUMPs statt, das größte Motorsportevent in der Stadt seit Jahren.  Nachdem Team Tschechien am Freitag überraschend den Sieg geholt hatte, wollten die Favoriten aus Deutschland und Spanien am Samstag zurückschlagen.  Über 10.000 begeisterte Fans strömten in die Mercedes-Benz Arena und feierten die weltbesten Freestyle Motocross-Fahrer.

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin die NIGHT of the JUMPs statt, das größte Motorsportevent in der Stadt seit Jahren.  Nachdem Team Tschechien am Freitag überraschend den Sieg geholt hatte, wollten die Favoriten aus Deutschland und Spanien am Samstag zurückschlagen.  Über 10.000 begeisterte Fans strömten in die Mercedes-Benz Arena und feierten die weltbesten Freestyle Motocross-Fahrer.

 

Freestyle Heat 1

Kai Haase aus Berlin zeigte einen sehr guten Run mit Tricks wie dem Superflip Indy, Rock Solid oder Hartattack und nutzte damit seine Revanche gegen den starken Tschechen Matej Cesak, der am Vortag gewonnen hatte.  Spaniens Marc Pinyol landete auf Platz 3.

 

Whip Contest

Der Motor von Freitags-Champion Matej Cesak platzte mitten im Sprung, aber er konnte sich gekonnt in den Airbag retten.  Damit war der Weg frei für Deutschland, das in Person von Kai Haase mit krassen Turndown Whips 100 Punkte einfuhr.

 

Freestyle Heat 2

Der für Deutschland startende David Rinaldo zeigte den bis dato spektakulärsten Run des Abends.  Mit Tricks wie Tsunami Flip, Supercan Flip, Californa Roll und einem Doublegrab Backflip mit maximaler Extension sorgte er für Jubel im deutschen Team.  Filip Podmol aus Tschechien zeigte mit Switchblade Flip, Cliffhanger Flip und Tsunami Flip einen noch besseren Run als am Freitag und holte mit 68 Punkten den zweiten Platz.  Dany Torres aus Spanien wurde erneut Dritter.

 

Synchro Contest

Team Spanien und Team Deutschland lieferten sich einen spektakulären Battle.  Konnten am Freitag noch Maikel Melero und Marc Pinyol mit perfekt synchronen Tsunami Flips die 100 Punkte für Spanien einfahren, revanchierte sich Deutschland am Samstag und sicherte sich mit No-Hand-Flips den Sieg.

 

Freestyle Heat 3

Petr Pilat aus Tschechien legte los und konnte die Zuschauer mit seinen Tricks von den Sitzen reißen.  Matador Maikel Melero sprang als einziger Fahrer an beiden Tagen den Frontflip und sicherte sich damit den zweiten Platz in der dritten Runde.  Als zum Abschluss der Freestyle Runs Luc Ackermann mit Holygrab, 360, Tsunami Flip, Indy Flip, Cliffhanger, Clicker Superflip, 9-O-Clock und Double Backflip die höchste Punktzahl des Tages einfuhr, war kein Halten mehr.

 

Best Trick Contest

Im abschließenden Best Trick Contest wurden sowohl für die Freestylern als auch Mountainbiker Punkte vergeben.  Für Team Germany zeigte David Rinaldo erst eine California Roll und als Bonus noch den Rock Solid Flip.  Nico Scholze zeigte mit der Clicker Superflip Combo eine Trick-Premiere auf dem Mountainbike.  Als Luc Ackermann zum Best Trick Abschluss noch einen weiteren perfekten Doubleflip landete, stand Team Deutschland als Sieger fest.  Filip Podmol hätte Tschechien fast noch an Spanien herangeholt, doch er musste bei seinem Double Backflip Versuch in der zweiten Rotation absteigen und landete seitwärts im Airbag.  Somit holte Team Spanien die Silbermedaille, während Tschechien den dritten Platz belegte.

 

NIGHT of the JUMPs World Tour Ranking 2023

Seit diesem Jahr gibt es wieder ein World Tour Ranking bei der NIGHT of the JUMPs.  Die Sportler erhalten bei jedem Stopp der Saison Punkte für ihre Platzierung in den Freestyle Runs.  Nach zwei Wettbewerben führt der deutsche Fahrer Luc Ackermann mit 40 Punkten vor David Rinaldo aus Frankreich mit 36 Punkten.

 

Nächster Halt:  München

Die nächste NIGHT of the JUMPs findet am 20. März in der Olympiahalle in München statt.  Hier haben die Fahrer die Chance, weitere Punkte für das Tour Ranking zu sammeln.  Die Berliner Fans können sich auf den 5. Oktober 2024 freuen, wenn die FMX-Sportler wieder in der Hauptstadt zu Gast sein werden.

 

Fazit

Die NIGHT of the JUMPs in Berlin war ein mitreißender Saisonauftakt mit spektakulären Tricks, aufregenden Wettkämpfen und begeisterten Fans.  Team Germany konnte sich gegen die Konkurrenz aus Tschechien und Spanien durchsetzen und den Tagessieg holen.  Wir können uns auf weitere spannende Wettbewerbe bei den kommenden Stopp der World Tour Ranking in München und anderen Städten freuen.

 

Hier sind die Ergebnisse der NIGHT of the JUMPs / Freestyle of Nations in Berlin am 25.02.2023:

Gesamtwertung

  1. Team Germany – 517 Punkte
  2. Team Spain – 427 Punkte
  3. Team Czech Republic – 396 Punkte

 

Freestyle Motocross Run 1

  1. Team Germany – Kai Haase – 61 Punkte
  2. Team Czech Republic – Matej Cesak – 59 Punkte
  3. Team Spain – Marc Pinyol – 47 Punkte

 

Freestyle Motocross Run 2

  1. Team Germany – David Rinaldo – 79 Punkte
  2. Team Czech Republic – Filip Podmol – 68 Punkte
  3. Team Spain – Dany Torres – 50 Punkte

 

Freestyle Motocross Run 3

  1. Team Germany – Luc Ackermann – 82 Punkte
  2. Team Spain – Maikel Melero – 77 Punkte
  3. Team Czech Republic – Petr Pilat – 67 Punkte

 

Whip Contest

  1. Team Germany – Kai Haase – 100 Punkte
  2. Team Spain – Marc Pinyol – 80 Punkte
  3. Team Czech Republic – Matej Cesak – 65 Punkte

 

Synchro Contest

  1. Team Germany – Haase/Rinaldo – 100 Punkte
  2. Team Spain – Melero/Pinyol – 80 Punkte
  3. Team Czech Republic – Pilat/Podmol – 65 Punkte

 

Best Trick

  1. Team Germany – Ackermann/Rinaldo/Nico Scholze – 95 Punkte
  2. Team Spain – Melero/Torres/Alejandro Bonafe – 78 Punkte
  3. Team Czech Republic – Podmol/Pilat/Richard Zelinka – 72 Punkte

 

NIGHT of the JUMPs World Tour Ranking 2023

  1. Luc Ackermann (GER) – 40 Punkte
  2. David Rinaldo (FRA) – 36 Punkte
  3. Maikel Melero (ESP) – 32 Punkte
  4. Filip Podmol (CZE) – 28 Punkte
  5. Petr Pilat (CZE) – 24 Punkte
  6. Matej Cesak (CZE) – 18 Punkte
    1. Kai Haase (GER) – 18 Punkte
    2. Dany Torres (ESP) – 18 Punkte
  7. Marc Pinyol (ESP) – 14 Punkte

 

Out of Nothing - Der Traum vom schnellsten Bike der Welt*
  • Amazon Prime Video (Video-on-Demand)
  • Carl Bjorklund, Mark Bjorklund, Jason Omer (Schauspieler)
  • Chad DeRosa (Regisseur) - Colin Dalvit (Autor) - Andrew Lahmann (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Jetzt auch bei WhatsApp Channels

Folge auch auf WhatsApp Channels, um nichts mehr zu verpassen!

Dort wirst du über alle neue Artikel und Videos informiert

Einfach hier klicken

 

Anstehende Veranstaltungen

Share via
Copy link