Motorrad-Demo in Nürnberg (jetzt 01.05.2021)

Update 28.04.2021:
John, der Veranstalter, hat bekannt gegeben, dass die Polizei leider nicht genug Kräfte bereitstellen kann, um die geplante Fahrt über den Ring absichern zu können. Aus diesem Grund fällt diese aus. Die Demo findet ansosnten aber wie geplant auf dem Volksfestplatz statt. 
Die Anreise mit dem Motorrad stellt auch kein Problem dar, da die Teilnahme an einer Demo immer als wichtiger Grund zu werten ist, was ganz klar gesetzlich geregelt ist. 
 
Lasst euch bitte auch nicht verunsichern, durch die Beschilderung auf der Münchener Straße. Normalerweise treffen sich dort jedes Jahr am 01. Mai tausende von Motorradfahrern und dies ist aufgrund COVID in diesem Jahr nicht möglich und auch nicht erlaubt. 
Das hat allerdings nichts mit der Demo zu tun. Die Demo findet statt. Sich vor oder nach der Demo dann bei den Tankstellen an der Münchener Straße zu treffen, dürfte allerdings keine gute Idee sein. Man darf davon ausgehen, dass das Ordnungsamt oder die Polizei vor Ort sein wird und einen Auflauf von mehreren Motorradfahrern sicherlich als Verstoß gegen die Coronamaßnahmen werten werden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Update 15.04.2021: Demo wurde auf 01.05.2021 verschoben!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Für Samstag, den 17.04.2021 wurde in Nürnberg wieder eine Demo gegen Motorradfahrverbote an Sonn- und Feiertagen und die Drucksache 125/20 im Allgemeinen angemeldet. Veranstalter ist, wie bereits im letzten Jahr, RideFree 2020.

 

Extreme Teilnehmerzahl erwartet

Da die Veranstaltung hier bereits frühzeitig angekündigt wurde und sich, wie erwartet, noch ein paar Änderungen ergeben haben, folgt hier ein Update mit dem neuesten Stand (04.04.2021).

Getroffen wird sich bis 10.30 Uhr an der Großen Straße in Nürnberg (Messe). Hier wurde die Zeit, im Vergleich zum ursprünglichen Plan, etwas nach hinten verschoben, um den Teilnehmern mit weiter Anreise etwas entgegenzukommen. Um 11.15 Uhr folgt die vorgeschriebene Vorlesung der von der Stadt geforderten Auflagen zur Durchführung der Demo.

Im Anschluss finden die Redebeiträge statt, die ursprünglich für das Ende der Veranstaltung geplant war. Diese Änderung war nötig, da sich wegen der erwarteten extrem großen Teilnehmerzahl auch etwas an der gemeinsamen Rundfahrt geändert hat.

 

Gemeinsamer Korso

Ab etwa 12 Uhr beginnt der gemeinsame Korso über die Ringstraße B4R durch Nürnberg. Gruppen von jeweils 2.000 Biker werden unter Polizeibegleitung, die die Kreuzungen für den Korso sperren werden, die Strecke befahren. Die einzelnen Staffeln werden im Abstand von 15 Minuten starten. Ursprünglich war das Ende der Veranstaltung wieder auf der Großen Straße geplant, allerdings musste das geändert werden. Der Abschluss der Demo findet jetzt direkt nach dem Korso statt, der an der Südwesttangente an der Anschlussstelle nahe dem Fernsehturm, AS Scheinau / Röthenbach endet.

 

Anreise zur Veranstaltung

Zur Demo in Nürnberg haben sich tausende von Bikern angemeldet, die zum Teil eine über 5-stündige Anfahrt auf sich nehmen – und dass bei jedem Wetter! In den sozialen Netzwerken haben viele Gruppen angekündigt gemeinsam zur Demo anzureisen und jeder der will kann sich diesen Gruppen anschließen.

Neben der Masse an Gruppen möchte ich hier jetzt nur die IbuprofenCrew erwähnen, da sie zusammen mit ein paar anderen Gruppen Anfahrten aus allen Himmelsrichtungen organisiert haben.

Weitere Infos dazu findet ihr auf https://www.facebook.com/groups/1944541989012715

Der aktuelle Zeitplan für die Anfahrten kann hier heruntergeladen werden: https://motorcycles.news/wp-content/uploads/2021/04/Anfahrt-Nuernberg-Aktuell-14.03.2021-1.pdf

 

Persönliche Anmerkung:

Natürlich sind währen der Veranstaltung die aktuellen Auflagen bzgl. der Coronapandemie zu beachten. Ich möchte euch daher persönlich darum bitten, auf der Großen Straße entsprechende Masken zu tragen und den Abstand einzuhalten. Wir wollen mit der Demo gemeinsam ein Zeichen gegen Diskriminierung von Motorradfahrer setzten und der Gegenseite nicht noch dabei helfen uns in ein schlechtes Licht zu rücken! – DANKE! Wir sehen uns in Nürnberg 😊

Zum Eventbericht der Demo 2020

 

(Diese und weitere Veranstaltungen kannst du auch bequem mobil über die MOTORRAD NACHRICHTEN APP abrufen – inkl. Navigationsoption – für ANDROID und IOS)

 

Sale
Egal was kommt (+ Bonus-DVD)*
  • Christian Vogel, Miriam Zimmermann, Rita Vogel (Schauspieler)
  • Christian Vogel (Regisseur)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

 

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

11 Kommentare

    • in unserer Nachbarschaft fährt einer einen RS8 und der röhrt ganz ordentlich und zwar legal und Serienmäßig!
      der Fährt hier auch schön oft mehrmals täglich durch den Ort ..das sagt kein Mensch was!

  1. Wenn an Personenkraftwagen/ Fahrzeugtuning gemacht wird, interessiert niemand,besonderst wenn dazu noch Ralleys statt finden in geschlossenen Ortschaften überholt wird und 24 Stundenlang Parkplatz rauf /runter gefahren wird. Motorräder sind leiser.

  2. ..es ist eine Riesen Schweinerei wie sich die Politik und auch teile der Bevölkerung auf uns Motorradfahrer seit ein paar Jahren einschießt.
    Wo bitte ist der BVDM? …wo ist die Biker Union e.V.? …wo ist die Motorradindustrie BMW, KTM etc.?
    Warum wird von deren seite nichts gegen diese einseitige Regulierungswut unternommen?

    Was hier seitens der Politiker gemacht wird ist teilweise gefährlich (z.B Tempolimit nur für Motorräder) und auch im höchsten maße reine Schikane.

  3. Fahrt leisere Motorräder, kauft keine lauteren Zubehörtöpfe, hört auf mit dem Blödsinn von „Sound und Klang“ und kauft keine Motorräder die serienmäßig schon die Trommelfelle malträtieren. Dann gibt es keine Bürgerinitiativen und auch die Politik muss weniger restriktiv gegen Motorradlärm vorgehen.
    Was ist das denn, wogegen ihr demonstrieren wollt? Das sind doch nur Reaktionen auf sinnlosen Motorradlärm, der von leider sehr vielen Motorradfahrern produziert wird.
    Meine beiden Motorräder haben ein Standgeräusch von 86 db und das andere 89 db. Beide haben mehr als 100 PS und sind nicht untermotorisiert. Ich würde mich freuen, wenn es wie ihn Österreich bei uns gemacht würde: 95db sind mehr als genug.

    • Es spielt keine Rolle ob du leise Motorräder fährst, man hat sich auf Motorräder eingeschossen. Wenn wir 80 db haben, sollen die Moped 70 db haben – und so weiter und so weiter. Ich hab etwas davon gelesen, dass es gerade einmal 1.5 Prozent sind die zu laut sind. In meiner Nachbarschaft gibt es zwei Mini´s und ein Porsche 911, die definitv lauter sind wie mein Motorrad.
      Ich bin dafür, dass man das Fliegen verbietet, die fliegen mir nämlich über den Kopf, da regt sich keiner von den Grünen auf, da die im Flieger sitzen.

    • Bin die „Livewire“ gefahren. Gnade uns Gott, die hört man gar nicht mehr, was fast schon wieder zuuuuu gefährlich werden kann, wie ich feststellen musste. Nix da, ne Harley muss blubbern, denn man fährt ja Verbrenner mit den Ohren! Das ist ein Gefühl, nichts messbares!

      Wenn ich meine Nachbarschaft auf dem Land so höre, nervt die primär das Gekreische einer 125iger und anderer „Hobby Rennfahrer“, die im Übrigen NIE damit aufhören werden, ihre Töpfe leer zu räumen! Auch Kettensägen gehören dazu! Hier steigt man auch nicht plötzlich auf Akku um, nur weils dann leiser ist!

      BTT: Hier geht’s um Fahrverbote und weitere, völlig unnötige Erlasse, die uns zunehmend unser Hobby einschränken, teilweise verbieten wollen. Das sehe ich als klare Einschränkung meiner persönlichen Freiheitsrechte! Ich maloche jede Woche, ohne Unterlass, also will ich in meiner Freizeit selbst bestimmen, was ich tun und lassen kann, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten! Darum geht’s hier und ja, mir reicht’s langsam! Wer nicht kämpft hat schon verloren, also machen wir unseren Mund auf!

      Wir sehen uns in Nürnberg!

      Sven

  4. Altes Motorrad 6/2008 Euro3 91dB. Neu gekauftes Motorrad 3/2021 Euro4 97dB!! Noch Fragen? Ich bin nun der Sündenbock und soll mit meinem legalem Motorrad – europaweit – nur noch eingeschränkt fahren dürfen? Das ist Betrug!!!! Im Nachhinein Benutzungseinschränkungen aussprechen ist gegen Bestandschutzgesetze. Landstraßen werden schließlich auch nicht gesperrt nur weil diese von zu vielen Cabriofahrern/Wohnmobilen/etc. benutzt werden.
    Kontrollen gegen illegale Veränderungen (Motorrad+AUTO) gerne, aber nicht alle Motorräder über einen Kamm scheren nur weil plötzlich dB95 vom tiroler Himmel fallen und überall Nachahmergemeinden entstehen!

1 Trackback / Pingback

  1. RideFree 2020 / Motorraddemo Nürnberg am 17. April 2021 – motorcycles.news – BÄMM! – Infotainment

Schreibe einen Kommentar zu Sven Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.