Jäger vs. Biker – beide Seiten müssen mit Strafen rechnen

Archivbild

Bereits am 01.03.2020 kam es zu einem Vorfall im Hofer Wald (Österreich), an der Grenze zur Au. Beide Seiten müssen mit Folgen rechnen.

An dem Sonntag wurde gegen 16.30 Uhr Jagdleiter Werner Watzke von einem Jagdkollegen angerufen, da Motocrossfahrer unbefugt im Revier fuhren. Watzke fuhr in das entsprechende Gebiet und fand dort ein rumänisches Fahrzeug mit Motocrossanhänger vor.

Die Jäger konnten zwei Motocrossmaschinen im Waldgebiet hören. Watzke und der Grundstücksbesitzer beschlossen das Fahrzeug zu fotografieren und den Vorfall am nächsten Tag der Polizei zu melden. Watzke machte sich anschließend wieder auf den Heimweg.

 

Widersprüchliche Aussagen und ein Video

Über den weiteren Verlauf des Vorfalls gibt es widersprüchliche Aussagen. Da an dem Tag Schnepfenjagd war, befanden sich auch der dortige Aufsichtsjäger mit einem Jagdgast im Revier. Diese entdeckte die Fahrer als sie aus dem Wald kamen und anschließend die Motorcrossmaschinen aufladen wollten. Der Aufsichtsjäger stellte sie zur Rede. Statt ihr Fehlverhalten einzusehen soll einer eine Eisenstange genommen haben und auf den Jäger losgegangen sein. Die beiden Männer wurden daraufhin festgehalten und die Polizei gerufen. Diese kam, führte die beiden ab und erstellten die Anzeige.

 

Videoaufnahmen zeigen eine etwas andere Sachlage

Einer der beiden Motocrossfahrer trug am Helm eine Kamera, die das ganze Geschehen festhielt. Aufsichtsjäger sind zwar berechtigt Personen festzunehmen, „Jemanden 15 Minuten auf den Boden zu halten, geht aber gar nicht“, so Polizeikommandant Günther Amelin. „Die Jäger können nicht jemanden attackieren. Das war ein bissl überzogen“.

Details zum Video wurden nicht bekannt gegeben, auch nicht ob im Vorfeld einer der Fahrer wirklich mit einer Eisenstange auf den Jäger losgehen wollte. Die Polizei möchte das Material erst auswerten.

Die Jäger müssen jetzt allerdings auch mit einer Bestrafung wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung rechnen. Inwieweit sich der Vorfall auch auf die Jagdberechtigung auswirkt ist bisher noch offen.

 

Sale
Sena 20S-EVO-01D 20S EVO, Bluetooth-Kommunikationssystem für Motorräder, Dopplepack
57 Bewertungen
Sena 20S-EVO-01D 20S EVO, Bluetooth-Kommunikationssystem für Motorräder, Dopplepack*
  • Ladezeit: 3 Stunden
  • Bluetooth 4.1
  • Arbeitsabstand: bis zu 2.0 km in offenem Gelände
  • Advanced Noise Control Audio
  • Hochfrequenzspezifikationen: 76 ~ 108MHz

Letzte Aktualisierung am 25.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.