Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Dieses Veranstaltung vergangen.

Tag der Motorraddemos

August 1

Für den 01.08.2021 planen mehrere Motorradvereine sehr viele Demos gegen die Diskriminierung der Motorradfahrer.

Beteiligt sind der Biker`s Club Germany 2020 IG, der Biker for Freedom e.V. (BifF), der Bundesverband der Motorradfahrer e.V. (BVDM), Bikers`Voice Austria und Freiheit für Biker. Wo die Demos stattfinden werden, wurde noch nicht bekannt gegeben, man kann aber davon ausgehen, dass sie im deutschsprachigen Raum sehr verbreitet sein werden. Die Infos werden ergänzt, sobald sie zur Verfügung stehen.

 

Die Demos werden unter folgenden Mottos abgehalten:

  • Gegen Diskriminierung von Motorradfahrer/innen
  • Gegen einseitige Fahrverbote für Motorräder
  • Gegen einseitige Streckensperrungen für Motorräder
  • Gegen einseitige Tempolimits für Motorräder
  • Gegen die Einführung des Tiroler Modells
  • Für Dialog

 

Der Termin wurde bereits im Eventkalender aufgenommen. Sobald weitere Infos zur Verfügung stehen, wird jede einzelne Demo im Eventkalender zu finden sein – mit allen Infos und in der App inkl. Navigationsfunktion

 

blank

(Diese und weitere Veranstaltungen kannst du auch bequem mobil über die MOTORRAD NACHRICHTEN APP abrufen – inkl. Navigationsoption – für ANDROID und IOS)

Unterstütze Motorcycles.News, helf dabei die Seite auszubauen und zu verbessern

Details

Datum:
August 1
Veranstaltungskategorien:
,

8 Kommentare

  1. Top gerne dabei es ist kein Freiheit gefühl mehr wenn man sich auf sein 13 Jahre altes moped setzt und die polizei ausschau nach dir held wenn man aus der groß Stadt fährt

  2. Wir sind nicht die deppen der Nation. Viele biker fahren auch Auto. Wir zahlen also auch doppelt Steuern und Versicherungen. Also will ich dies Straße auch so nutzen wie ich möchte. Na klar mit der nötigen Rücksicht

  3. ACHTUNG ! Am 01.08.2021 sind Querdenker aufgerufen, wegen des Verbot der eigenen Demo, andere Demos zu Kapern !

    Hier der Orig Text des RA.Ludwig von den Querdenkern:> Nun ist es amtlich: Die Berliner Behörden haben die Querdenken-Veranstaltung vom 1. August verboten. Ein Eilantrag auf „einstweiligen Rechtsschutz“ ist beim Verwaltungsgericht Berlin bereits eingelegt. Rechtsanwalt Ludwig ruft auf: „Es gibt viele nicht verbotene Versammlungen, kommt alle nach Berlin.“

  4. Ihr seid ganz tolle Helden.
    Mit assozial lauten Maschinen durch die Gegend fahren und sich dann noch diskriminiert fühlen.
    Wohnt mal selber an so nem Hotspot wo ständig diese scheiß Böcke durchfahren und dabei schön am Gashahn spielen weils ja so geil ist.
    Das ist Lärmterror. Ein Tiroler Modell ist noch viel zu großzügig.

    • Sowas intolerantes- ich wohne an der Bahn und beschimpfe die ja auch nicht.
      Hat ein Wutbürger nichts besseres zu tuen wie sein kleines Überich hier den Matcho rauszulassen-
      Wir werden halt nunmal immer mehr Menschen –
      Du mußt dich Ändern sonst wirst du kein glückliches Leben führen Können.
      Knutschi…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.