Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Dieses Veranstaltung vergangen.

DEMO – NEIN zum Fahrverbot für Motorradfahrer am Wochenende!

Juli 4 @ 10:30 - 17:00

Link zum Bericht über die Demo – hier klicken

 

Veranstaltung wurde nicht erlaubt und daher offiziell abgesagt.

Als kleine Info am Rand, Zitat Wikipedia:

Unnützes Hin- und Herfahren ist in Deutschland eine Ordnungswidrigkeit nach § 30 Abs. 1 Satz 3 StVO und wird mit einem Bußgeld von bis zu 100 Euro geahndet.[1] Der Tatbestand ist erfüllt, wenn man ohne Notwendigkeit innerhalb einer geschlossenen Ortschaft eine Strecke mehrmals abfährt und dadurch andere belästigt werden. Dies kann beispielsweise bei der Cruisen genannten Freizeitbeschäftigung der Fall sein, bei der man mit einem Fahrzeug langsam an von vielen Passanten frequentierten Orten entlangfährt. Die Nachweisbarkeit gestaltet sich in der Realität durchaus schwierig.

Man sollte also immer wissen welches Ziel man ansteuert, ob man das allerdings auch jedem immer sagen muss, ist auch fraglich.

 

Die geplante Demonstration am 04.07.2020, gegen die Empfehlung eines Fahrverbotes für Motorräder an Wochenenden und Feiertagen, muss etwas anders ablaufen als ursprünglich geplant.

Wie die Blue Peer, die Veranstalter der Demo, auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben haben, gestalteten sich die Gespräche über die Durchführung der Veranstaltung mit dem Kreisverwaltungsreferat (KVR) etwas schwierig. Scheinbar wollte man nur 3.000 Motorradfahrer auf die Theresienwiese lassen.

 

Großer Motorradkorso um den Mittleren Ring (im Uhrzeigersinn)

Die Blue Peers haben sich aus diesem Grund entschlossen die Kundgebungen vor und nach der Demofahrt über den mittleren Ring abzusagen bzw. diese zu einem späteren Zeitpunkt online nachzureichen. Die Demofahrt auf dem mittleren Ring wird aber stattfinden!

Alle Gruppen, die zum Korso kommen und auch alle einzelnen Teilnehmer, werden gebeten, über die Autobahnen anzureisen. Das Timing sollte so geplant werden, dass alle pünktlich um 10.30 Uhr auf den Mittleren Ring einfahren. Bitte dabei wie in der Karte eingezeichnet IM UHRZEIGERSINN einfahren.

 

Der komplette Mittlerer Ring soll mit Motorrädern gefüllt werden

Der Plan sieht vor, dass der normale Verkehr in der ersten Runde um den Ring ausscheidet, so dass nur noch Motorräder auf dem Mittleren Ring im Uhrzeigersinn unterwegs sind. Die zweite Runde ist als fortbewegende Versammlung / Korso geplant. Ziel ist es den Mittleren Ring komplett mit Motorrädern zu füllen. In der dritten Runde sollten alle Teilnehmer den Ring wieder selbstständig in Richtung Heimat verlassen.

 Natürlich gelten auch hier die Corona-Auflagen. So muss man einen Mindestabstand von 1,5m einhalten, einen Mund-/Nasenschutz tragen (oder geschlossener Helm) und Fahrer dürfen die Motorräder nicht tauschen.

 

Wir wollen gemeinsam mit Euch gegen die Empfehlung des Bundesrat an die Bundesregierung für ein Fahrverbot für Motorräder an Wochenenden und Feiertagen demonstrieren.
Wir werden in diesem Zusammenhang auch geplante unsinnige und lebensgefährliche Verkehrsplanungen ansprechen und für mehr Unfallprävention werben.
Lasst uns gemeinsam für ein faires und sicheres Miteinander im Straßenverkehr stehen!
Lasst uns hierfür gemeinsam Flagge zeigen und einen Motorradfahrer Beauftragten der bayerischen Staatsregierung fordern der sich wirklich um unsere Belange kümmert und solchen Unsinn künftig verhindert!

Datum : Samstag, 04.07.2020 ab 09:45 Uhr
Ort : Theresienwiese (Zufahrt über Haupteingang Bavariaring)

Ablaufplan:
09:45 h – Eintreffen der Teilnehmer
10:15 h – Welcome Musik
11:00 h – Begin der Versammlung mit der Begrüßung und Thema
11:20 h – Aufstellung zur Versammlungsfahrt
11:30 h – Abfahrt Theresienwiese
15:30 h – Ankunft Theresienwiese
15:45 h – Ansprache und Aussprache
16:30 h – Ende der VA – Entspannte Auflösung mit Musik
17:00 h – Abfahrt

fortbewegte Versammlung:
Hier wollen wir 2 Runden auf dem Mittleren Ring fahren um auf unsere Themen aufmerksam zu machen.
Der Korso wird durch 2 Leitmotorrädern von BMW Martin angeführt die nicht überholt werden dürfen.
Im Korso ist Überholverbot! Wheelies und sonstige Kunststücke sind verboten. Den Anweisungen der begleitenden Polizei und der Blocker ist Folge zu leisten.

Organisation:
Unsere Versammlung steht mit Ort und Zeit.
Jetzt warten wir auf die Auflagen. Derzeit kann das KVR diese nicht genau definieren da die derzeitigen Beschränkungen im Juni auslaufen und keiner weis was nachkommt.

Auflagen
Derzeit haben wir folgende Auflage für unsere Versammlung: Die Versammlung darf von uns als Veranstalter nicht beworben werden!
Weitere Auflagen können noch nicht erfasst werden da die Einschränkungen zum Veranstaltungsdatum noch nicht bekannt sind. Die aktuellen laufen zwar im Juni aus aber wir wissen noch nicht was nachkommt.
Wir gehen davon aus, dass wir einen Mindestabstand halten und einen Mund-/Nasenschutz tragen müssen.
B I T T E haltet Euch alle an die Auflagen damit wir einen einwandfreien Ablauf garantieren können. Wir zeigen uns bestimmt – aber von unserer besten Seite!

Infostände:
– BMW Martin: Service Point Ordner und Blocker
– Polizisten helfen e.V.

ORGA TEAM:
Leiter: Gábor
Backup Office : Ilona – beantwortet all Eure Fragen
Leiter Ordnungsdienst : Markus / MM Veranstaltungsdienst
Leiter Ordner : Markus
Leiter Blocker : Kilian
Ersthelfer : Ben
Pressefotos : Alex
Service Point : BMW Martin

blank

 

(Diese und weitere Veranstaltungen kannst du auch bequem mobil über die MOTORRAD NACHRICHTEN APP abrufen)

In der MOTORRAD NACHRICHTEN App wurde extra für die Veranstaltungen am 04.07.2020 eine Karte mit allen Veranstaltungen und Infos dazu eingerichtet.

Die Veranstaltungsorte werden im Abstand zu deinem Standort sortiert (optional), dadurch findest du Demos in deiner Nähe.

Auf Wunsch kann auch direkt eine Navigation gestartet werden, damit du leicht zum Veranstaltungsort findest.

Nichts mehr verpassenmit der kostenlosen Motorrad Nachrichten App

für ANDROID und IOS

Details

Datum:
Juli 4
Zeit:
10:30 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Website:
https://www.facebook.com/events/392182198842942/

Veranstalter

BLUE PEERS
Telefon:
089 508914
E-Mail:
ms@bluepeers.de
Website:
https://www.bluepeers.de/

Veranstaltungsort

Matthias-Pschorr-Straße, 80339 München, Deutschland, Theresienwiese
Matthias-Pschorr-Straße
München, 80339 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

39 Kommentare

  1. Hallo, wer hat Zeit, diesen wichtigen Termin wahrzunehmen. Wir könnten uns am 04.Juli um 8:30 Uhr in Gotteszell an der Teisnach treffen (bei Motorrad Treml Lothar) und dann um 09 Uhr Abfahrt zur Veranstaltung nach München.
    Wir verhalten uns nach den Vorgaben des Veranstalters.
    Wer mitmachen will, der meldet sich bei mir.
    Franz Wagner 015117039549

  2. So ein Schwachsinn. Wenn ich an einen verlängerten Wochenende, welches der Freitag ein Brückentag ist eine Tour machen will, muss ich schon am Mi. losfahren und erst am Mo. wieder heimfahren. Dazu brauche ich noch einmal 2 Tage Urlaub.
    PS: Wegen den 2 Runden auf dem mittleren Ring. Ich meine 1 Runde reicht auch aus. Man muss nicht noch Öl ins Feuer gießen.

    • Wenn ich was zu sagen hätte würde Ich die Demo unter der Woche machen das sofort jeder weiß das wir da sind! Und dann in allen Großstädten!

      • Die Demo passt schon am Samstag, da gibt es genug Stau – vorausgesetzt es sind genug Teilnehmer.
        Wichtiger waere die Demo mindestens alle zwei Wochen durchzuziehen, von einmal kurz aufmucken bringt keinen der Politbonzen auch nur annaehernd zum nachdenken -> siehe FFF, laut und oft genug rummachen und schon springen die.

    • Es sind doch immer welche dabei die den Schwanz einziehen! Man sollte 5x über den Ring fahren denn D besteht fast nur noch aus Verboten !
      Was wird als nächstes verboten ?
      Das Motorrad fahren allgemein ? ?
      Dann fährst du gar nicht mehr !

  3. Nicht falsch verstehen. Eh der Wahnsinn dass jemand was macht. Dickes Lob. EHRLICH. Werde auch hinschauen. Trotzdem seh ich halt das Risiko, dass so viele Moppeds auf einem Haufen denen Auftrieb geben die „uns loshaben wollen“. Und das, meiner Meinung nach, manchmal zurecht, wenn ich an die „schwarzen Schafe ohne DB-Killer“ denke. Wäre halt schade wenn sich ausgerechnet auf dieser Demo manche Vorurteile, gegen die wir überhaupt erst demonstrieren gehen, auch noch bestätigen würden. Nur meine Meinung 😉 Greets.

    • Finde es super das man was gegen den Schwachsinn unternimmt. Wir reisen 200 km aus dem Allgäu an. Man muss sich schon genug gefallen lassen.

  4. Diese „Demofahrt“ ist ja ganz nett ABER meines erachtens fehlt der entscheidende Teil….nämlich die Versammlung bzw eigentliche Demo auf der Theresienwiese! Wurde das seitens der Behörden abgelehnt….was ein Verstoß gegen das Demonstrationsrecht wäre oder hat der Veranstalter „nasse Füße“ bekommen? Das man das „online“ nachreichen will ist doch ein Scherz oder? Wer interessiert sich von den Politikbonzen für eine Onlinedemo? Hut ab für die Organisatoren für ihr Angagement ABER dann zieht es auch voll durch!

  5. Hallo Kollegen*innen, wäre supi, wenn Ihr hier sofort aktualisiert, wenn es etwas Neues gibt. Meine Bikerkollegen und ich rechnen auf alle Fälle mit der Fahrt über den Ring. Schade, dass das Event nicht beworben werden darf, zumindest offiziell. Aber Flashmobs laufen auch unter der Hand. Stellt Euch nur vor es sind ein paar tausend…..das bekommen wir doch hin. Ich habe mal den ADAC angeschrieben, denn viele von uns sind hier ja auch vertreten. Wir brauchen Lobby.

  6. Also dann doch nach Friedrichshafen, für mich aus Leutkirch gleich. Unglaublich was sich die Bayern da erlauben. Sonnengott Söder hat Muffe…..

  7. Ich werde Teilnehmen, zumal immer wieder Motorradfahrer dis­kri­mi­nie­rt werden, Das war bei Corona so und nun soll, weil einzelne Schwarze Schafe ihren DB Killer entfernen alle anderen Fahrer Einschränkungen erleiden. Wenn der Staat das anders haben will, muss der Staat die Gesetze der Zulassung ändern, es kann nicht sein das dies über die Hintertür ausgehebelt wird.

  8. Ich fahre schon seit Jahren nicht mehr an Wochenenden oder Feiertagen, weil dann so viele Spinner unterwegs sind: Lärm ohne Ende, Provokationen, Wheelies, das volle Programm. Und die Spinner gefährden alle, inkl. andere-, auch vernünftige Moppedfahrer. Ich kann verstehen, dass man sich nicht mehr von einer Minderheit auf der Nase herumtanzen lassen will … .

  9. hallo liebe Motorrad Kollegen und Kolleginnen,
    ich finde das Fahr verbot generell eine Frechheit das nicht verboten werden sollte es ist ein Hobby das man nicht verbieten kann natürlich ohne DBkiller fahren ist strafbar aber trotzdem sind das nicht mal eine Hand voll.
    Die Menschen die ein lautes auto haben und das als Hobby sehen bei denen ist alles in Ordnung aber wir Motorrad Fahrer die zusammen halten wie eine große Familie wie ich es aus meiner sicht sehe wir werden bestraft diskriminiert und und und….
    Also lasst und weiterhin zusammen halten unsere Bikes in die Hand nehmen und dafür sorgen das sie mit den Fahr verboten nicht durch kommen!

    MFG
    Sons of Bavaria

      • Decibel Killer Ist ein teil am Aufpuff das am Ende dort verschraubt ist, und dafür sorgt das die Lautstärke nicht so laut ist. Viele Serienmässige haben das gar nicht verbaut aber einige Alternative schon um die Vorschriften in Deutschland zu entsprechen und auch beim Tüv Entragungsfähig zu sein.

  10. Machen Die in Berlin auch was gegen die lauten Porsche -, BMW -, Audi – und Gti-fahrer, die mit ihren Schüsseln durch die Gegend knalln

  11. Wie oft muss man auf den Kopf gefallen sein, um mit Lärm gegen Lärmschutz zu protestieren? Sehen die Befürworter nicht wie absurd dieser schwachsinns-Protest ist?! Ich lebe am mittleren Ring und die Situation mit massenweise hulender, motorenaufhäulender, von Hubschraubern begleiteten Egoisten ist unerträglich!!! Wenn ich nicht für ein Fahrverbot war – jetzt bin ich es absolut und hoffe jedes 2 Rad bekommt einen Schalldämpfer!

    • Fast alle haben sich komform verhalten, sicher einzelne gibt es immer,

      Mir ist es unerträglich!!
      so ein Posting zu lesen die Behauptungen Kund tun die keinerlei Grundlage haben, und sich dann auch noch mit „Anwohner“ Anmelden.
      Der mittleren Ring ist schon seit Jahrzehnten eine Hauptverkehrstrasse und wurde durch den Tunnel entschärft. Bleib doch mal schön bei der Wahrheit. Wer ist hier der Egoist, ich wohne am Frankfurter Ring dagegen ist der mittleren Ring eine RuheZone.
      Durch den Gesetzgeber zugelassene Fahrzeuge durch die Hintertür zu beschränken kann nicht richtig sein und wird es auch nicht da gebe ich dir Brief und Siegel, es werden sich sicher Leute finden die bis zu den höchsten Gerichts Instanzen gehen werden.
      Wie wäre es mal Autos dürfen auch nicht Sa/So fahren ?

  12. Ein erheblicher Teil egoistischer, arroganter und hirnloser Motrradfahrer beweist mit seinem Verhalten, wie wichtig und richtig Fahrverbote sind.

    • Ein erheblicher Teil egoistischer, arroganter und hirnloser „normal Bürger“ beweist mit seinem Verhalten, und posting wie Wichtig und Richtig Demos sind.

  13. Doch, es ist voll zum kotzen wenn die Menschen in den schönen Gegenden Deutschlands den Wunsch verspüren am Wochende entspannen zu können. Durch diese unsachliche Argumentation soll den geschundenen Motorradfahrern ihr schönes Hobby genommen werden. Einfach mal cruisen und sich die Eier schaukeln lassen. Männer in schwarzen Lederklamotten, jeder ein Unikat, Gothik auf zwei Rädern, geben den Menschen den Sound, …
    Vor kurzen sah ich wieder ein Schild beim Händler, dass sich Diebstahl nicht lohnt. Kurz darauf war ich auf der Landstraße und dachte, wenn ich das Verhalten der Verkehrsteilnehmer, Auto wie Motorrad, auf den Laden übertragen wird, ist der Laden abends leergeräumt, der Besitzer verprügelt, der Hund vergewaltigt. Die Selbstverwirklichung geht vor Gemeinschaft, Regeln und Vorschriften sind nur noch Empfehlungen. Gesetze ersetzen Erziehung und Empathie. Schade, denn ich fahre gerne Motorrad.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.