Triumph Speed Triple 2018 – Neues Bike in alter Kleidung?

Die neue Speed Triple S & RS für 2018 wurde vorgestellt. Rein optisch hat sich nicht viel geändert.

Diesen Artikel gibt es auch in Videoform auf YouTube

Bei der Optik blieb Triumph sich treu, so könnte man es positiv ausdrücken, dass sich hier nicht wirklich viel geändert hat. Der eine stört sich nicht daran und dem anderen ist es wohl sowieso egal, denn die Speet Triple polarisiert. Entweder man liebt die Optik oder hasst sie. Wie es mit dem Fahrspaß aussieht, das steht allerdings auf einem ganz anderen Blatt. Hier ist man sich weitestgehend einig, das Teil macht absolut Spaß. Nicht umsonst hat sie den Ruf ein Hooligan-Bike zu sein. Ups, böses Wort… Jetzt ist auf dem Video wieder für mindestens nen Tag die Werbung gesperrt… Egal

Der Motor:

Die Leistung des 1050 cc Dreizylinders ist auf 150 PS und 117 Nm gestiegen, dabei soll er auch drehfreudiger geworden sein. Unterschiede zwischen der S & RS Version gibt es hier nicht.

Das Fahrwerk:

Die Speed Triple S hat eine 43mm Showa Upside-Down-Gabel, Einstellbar in Federvorspannung, sowie in Druck-und Zugstufe. Das Federbein ist ebenfalls von Showa und einstellbar. Die Federung der RS stammt von Öhlins. Die Gabel ist eine NIX30 und das Federbein ein TTX36. Beides natürlich einstellbar.

Gebremst werden beide Varianten mit Brembo Monoblock Bremssättel. Erstbereifung ist der Pirelli Diablo Supercorsa in der Größe 120/70 17 Zoll vorn und 190/55 17 Zoll hinten.

Die elektronischen Helferlein:

ABS ist ja selbstverständlich da ja auch in der EU gesetzlich vorgeschrieben für Neufahrzeuge. Außerdem gibt es 4 einstellbare Fahrmodi. Die RS hat einen weiteren Fahrmodus für die Rennstrecke mit spezieller Abstimmung auch für das ABS und die Traktionskontrolle. Eingestellt wird das alles mit einem 5-Wege-Joystick.

Exklusiv bei der RS ist das schlüssellose Starten des Motors. Der Schlüssel muss hier nicht ins Zündschloss gesteckt werden und kann in der Hosentasche bleiben. Ansonsten gibt es noch einen Tempomat, eine USB-Ladebuchse

Die Geschwindigkeit wird über ein 5 Zoll großes TFT-Farbdisplay angezeigt. Es gibt verschiedene Anzeigemodi. Die RS hat zusätzlich eine Rundenzeitanzeige.

Auspuffanlage:

Der Sound aus dem Endschalldämpfer soll besser klingen. Bei der RS wird ein Arrow Endschalldämpfer verbaut.

Gewicht:

Das Gewicht der beiden unterscheidet sich nur leicht. Die S hat ein Trockengewicht von 192 kg, die RS 189 kg

 

TT - Isle of Man: Ride on the Edge
8 Bewertungen
TT - Isle of Man: Ride on the Edge*
  • Bigben Interactive GmbH
  • Videospiel
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 23.04.2018 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zur Bildergalerie

Die reinen Daten der Triumph Speed Triple 2018:

MOTOR UND ÜBERTRAGUNG
Typ Flüssigkeitsgekühlter Dreizylinder-12V-DOHC-Reihenmotor
Hubraum 1.050 cm³
Bohrung 79 mm
Hub 71,4 mm
Verdichtungsverhältnis 12,92:1
Nennleistung EK 150 PS (110 kW) bei 10.500 U/min
Max. Drehmoment 117 Nm bei 7.150 U/min
Gemischaufbereitung Sequentielle elektronische Multipoint-Kraftstoffeinspritzung mit Sekundärluftsystem
Auspuff 3-in-1-in-2-Edelstahlanlage mit hoch gelegten Edelstahl-Schalldämpfern
Endantrieb X-Ring-Kette
Kupplung Mehrscheiben-Anti-Hopping-Ölbadkupplung
Getriebe 6-Gang
CHASSIS
Rahmen Alu-Doppelschleifenrahmen
Hinterradschwinge Aluminium-Einarmschwinge mit exzentrischem Kettenspanner
Vorderreifen Aluminiumguss, Multi-Speichen, 17 x 3,5 Zoll
Hinterrad Aluminiumguss, Multi-Speichen, 17 x 6,0 Zoll
Vorderreifen 120/70 ZR17
Hinterreifen 190/55 ZR17
Aufhängung v. 43 mm Showa Upside-Down-Gabel mit einstellbarer Federvorspannung, Zugstufen- und Druckstufendämpfung, Federweg 120 mm
Aufhängung h. Showa Monoshock-Federbein mit einstellbarer Vorspannung, Zug- und Druckstufendämpfung, Hinterrad-Federweg 130 mm
Vorderbremse Zwei schwimmend gelagerte 320 mm Bremsscheiben, Brembo 4-Kolben-Monoblock-Radialsättel. ABS abschaltbar
Hinterradbremse 255-mm-Bremsscheibe, Doppelkolben-Schwimmsattel. ABS abschaltbar
Instrumente und Funktionen 5-Zoll-TFT-Farbbildschirm
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
Breite, Lenker 775 mm
Höhe ohne Spiegel 1.070 mm
Sitzhöhe 825 mm
Radstand 1.445 mm
Lenkkopfwinkel 22,9 º
Nachlauf 91,3 mm
Trockengewicht 192 kg
Tankvolumen 15,5 L
KRAFTSTOFFVERBRAUCH
Kraftstoffverbrauch 5,2 l/100 km
CO² Angaben EURO-4-Norm: 119,0 g/km **CO2 und Kraftstoffverbrauch ermittelt gemäß EU-Verordnung 168/2013. Die Angaben zum Kraftstoffverbrauch wurden unter speziellen Testbedingungen ermittelt und dienen ausschließlich zu Vergleichszwecken. Der Verbrauch im normalen Fahrbetrieb weicht unter Umständen davon ab.
 

Related Posts / Ähnliche Beiträge

Ducati Panigale V4, V4 S & V4 Speciale vorgestellt R... Ducati läutet mit dem neuen V4 Motor eine neue Ära in ihrer Firmengeschichte ein. Jetzt wurde das Motorrad vorgestellt in dem dieser Motor zum...Einsatz kommt. Die Panigale V4. Sie erscheint in drei verschiedenen Versionen. Alle Daten, die Ausstattung und die Unterschiede der Panigale V4,...Panigale V4 S und Panigale V4 Speciale erfahrt ihr hier.
Streng limitiertes Sondermodell – Jack Daniels Edition...
Indian Motorcycles und die erste Destillerie der USA bringen gemeinsam das Sondermodell der Indian Scout Bobber auf den Markt.
Yamaha R1M 2018 – Kleine Neuerungen, jetzt reservierbar In Kürze wird das Verwaltungsgericht Osnabrück über die Straßensperrung für Motorräder zwischen Engter und Evinghausen urteilen. Evtl ein Urteil...mit Signalwirkung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen