PETER RUBATTO (MISTER SUPERBIKE) VERSTORBEN

Peter Rubatto ist heute (20.02.2018) nach kurzer aber schwerer Krankheit verstorben.

1983 und 1984 wurde Peter Deutscher Meister in der Superbike-Klasse. Seinen Spitznamen, Mister Superbike, bekam er 84 als er elf von zwölf Rennen gewinnen konnte. Rubatto fuhr u.a. auch sehr erfolgreich auf der Isle of Man TT und in Macau. Am alten Sachsenring stellte er den immer noch gültigen Rundenrekord auf. Da es den Sachsenring so nicht mehr gibt wird er den Rekord auch für ewig halten.

Peter Rubatto wurde nur 62 Jahre alt.

Das Bild stammt von der Klassikwelt Bodensee 2015 – den Spaß am motorradfahren hat er nie verloren!

Related Posts / Ähnliche Beiträge

John McGuinness fährt für Norton auf der Isle of Man TT 2018...
Die Gerüchte haben sich bestätigt, John McGuinness wird 2018 bei der Isle of Man TT für Norton starten
Mugen will neuen Rundenrekord bei der ZeroTT
Mugen wird 2018 mit Bruce Anstey, John McGuinness und Lee Johnston bei der Zero TT antreten.
John McGuinness macht großen Schritt zur Genesung
Wie berichtet hatte John McGuinness bei der NW200 2017 einen Unfall und brach sich u.a. das Bein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen