Ducati Panigale 1299, Panigale 1299 S und Panigale R von 2015

1299 PANIGALE S Ducati
1299 PANIGALE S Ducati

Drei heiße Eisen aus Italien für 2015. Die Unterschiede der drei Supersportler, was neu an Ihnen ist und welche Leistungsdaten sie haben lest ihr in diesem Beitrag.

Panigale 1299 Bildergalerie

Ducati Panigale 1299, Panigale 1299 S und Panigale R. Die drei Supersportler aus Bologna erscheinen 2015. Die 1299 ist etwas irreführend, da die neue Panigale eigentlich nur 1.285 cm3 hat, die Rennversion Panigale R sogar nur 1.198 cm3. Alle drei haben aber eine Maximalleistung von 205 Ps. Die R erreicht die Leistung aber erst bei einer höheren Drehzahl.

Ducati Panigale 1299

Ducati PANIGALE 1299
Ducati PANIGALE 1299

Motordaten

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Bei einer Drehzahl von 10.500 Umdrehungen hat der Zweizylinder unglaubliche 205 PS. Das maximale Drehmoment von 144,6 Nm wird bereits bei 8.750 Umdrehungen erreicht. Dies bedeutet eine Mehrleistung von 10% im Vergleich zum Vorgängermodell. Der Superquadro der Panigale ist der modernste und Leistungsstärkste Zweizylindermotor den es je gab. Erreicht wird dies z.B. durch einen größeren Kolbendurchmesser von 116mm.

Ducati PANIGALE S 1299
Ducati PANIGALE S 1299

Mehr Leistung und einen besseren Drehmomentverlauf, ohne das Loch in der unteren Mitte ist die Folge. Gesteuert wird das ganze über Ride-by-Wire, es besteht also keine direkte Verbindung vom Gasgriff zum Motor über einen Gaszug.

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Ein extrem hohes Leistungsgewicht wird durch das geringe Trockengewicht von 166,5 kg erzielt.

Ventilspielprüfung alle 24.000 km

Verdichtungsverhältnis wurde auf 12,6: 1 erhöht / 60,8 mm Hub

Fahrwerk
1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Das Chassis wurde auch abgeändert. Der Lenkkopfwinkel beträgt jetzt 24 Grad und bietet dadurch mehr Agilität in den Kurven. Eine bessere Traktion soll durch den Versatz des Schwingen-drehpunktes um 4mm  nach unten erreicht werden.

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Radstand der 1299 Panigale ist 1.437 mm,  die Gewichts-verteilung 52% vorn und 48% hinten. Das Fahrwerk ist von Sachs und natürlich voll einstellbar.

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Sie wird mit Aluminium-Guss Tri-Y-Speichenrädern ausgestattet sein. Als Erstausstatter Reifen werden die Pirelli Diablo Supercorsa SP in den Größen 120/70 ZR17 und 200/55 ZR17 verwendet.

Bremsen

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Monoblock-Bremssätteln von Brembo bringen eine deutliche Gewichts-reduzierung. Jeweils vier 30 mm Kolben drücken die Bremsbeläge gegen die 330 mm Bremsscheiben und gewährleisten sehr gute Bremsleistungen. Das neue Kurven ABS-System, das die extrem leichte Bosch 9.1MP ECU verwendet wurde verbaut.

Die elektronischen Helferlein der Panigale
1299 PANIGALE S Ducati
1299 PANIGALE S Ducati

Natürlich ist die neue Panigale voll ausgestattet. Kurven ABS, Tracktionskontrolle, Wheeliekontrolle, Quickshifter mit Blipper (hoch und runter Schalten ohne zu kuppeln), Motor-bremskontrolle… Die meisten Kontrollen lassen sich noch in 8 Stufen feinregeln.

Ducati PANIGALE S 1299
Ducati PANIGALE S 1299

Es gibt drei Fahrmodi. Im Modus „Wet“ wird die Leistung auf 120 Ps gekappt.

Das TFT-Display hat auch ein paar Interessante Funktionen. Wenn der Track-Darstellungsmodus ausgewählt ist wird die Schräglage angezeigt. Eine Rundenzeitfunktion für die Rennstrecke ist auch vorhanden. Dazu wird der  Ducati Daten Analyser + GPS (DDA + GPS) verwendet.

Das neue Design
1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Zu groß sind die Veränderungen im Vergleich zur 1199 nicht.  Die Aerodynamic wurde verbessert durch eine geänderte Schutzscheibe. Die Nase wurde etwas abgeändert und vergrößerte Lufteinlässe lassen die Kleine besser atmen. Am Heck wurde auch gearbeitet.

1299 PANIGALE Ducati
1299 PANIGALE Ducati

Die Scheinwerfer nutzen LED-Technik.

1299 Panigale Übersicht

  • Ducati Rot mit schwarzen Felgen
  • 1285 cm³ Motor
  • Neue elektronische Kit mit Inertial Measurement Unit (IMU)
  • Riding Mode (Rennen, Sport, Wet)
  • Ducati Safety Pack (Cornering ABS, DTC)
  • DWC, EBC, DQS nach oben / unten
  • Automatische Kalibrierungssystem der Reifengröße und Achsübersetzung
  • Sachs Lenkungsdämpfer
  • DDA + GPS kompatibel
  • Hilfstasten vorbereitet zum DTC, DWC, EBC einstellen
  • TFT-Instrumentierung mit Anzeige der Neigungswinkel

Unnützes Wissen am Rande: Die Panigale ist nach dem Stadtteil in Bologna an dem Ducati ansässig ist benannt.

Ducati Panigale 1299 S

1299 PANIGALE S Ducati
1299 PANIGALE S Ducati

Die S Version ist mit etwas feineren Bauteilen ausgestattet. Hierzu gehören ein semi-aktives Fahrwerk von Öhlins. Hierbei wird das Fahrwerk aufgrund der aktuellen Situation innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde selbstständig eingestellt. Dies gilt auch für den Lenkungsdämpfer.

1299 PANIGALE S Ducati
1299 PANIGALE S Ducati

Mehrere zusätzliche Tasten um unter der Fahrt die Einstellungen zu verändern sind auch vorhanden und der S- und R-Version vorbehalten. Statt der Tri-Y Rädern werden Tri-W Felgen verbaut.

1299 Panigale S Übersicht

  • Ducati Rot mit schwarzen Felgen
  • 1285 cm³ Motor
  • Neues elektronisches Kit mit Inertial Measurement Unit (IMU)
  • Riding Mode (Rennen, Sport, Wet)
  • Ducati Safety Pack (Cornering ABS, DTC)
  • DWC, EBC, DQS nach oben / unten
  • Standtasten , um DTC, DWC, EBC einzustellen
  • Automatisches Kalibrierungs-System der Reifengröße und Achsübersetzung
  • Semi-aktives Öhlins Fahrwerk auch für den Lenkungsdämpfer
  • Aluminium-Schmiedeleichtbauräder
  • Voll-LED-Scheinwerfer
  • DDA + GPS kompatibel
  • TFT Instrumentierung mit Anzeige der Neigungswinkel
  • Kotflügel in Kohlefaser

Ducati Panigale R

Ducati PANIGALE R
Ducati PANIGALE R

Die Panigale R ist die Rennversion der neuen Ducati. Sie hat „nur“ einen Hubraum von 1198 cm3 um den SuperbikeWM Regeln zu entsprechen. Die 205 Ps erreicht sie trotzdem, allerdings erst bei 11.500 Umdrehungen. Das maximale Drehmoment ist etwas niedriger als bei der 1299. 136,2 Nm liegen bei 10.250 Umdrehungen an.

Ducati PANIGALE R
Ducati PANIGALE R

Bei der Panigale R wurde viel aus der Superleggera übernommen. Dazu gehören die Titanpleuel, die Titanventile und die Zweiringkolben.

Sie bekommt ein mechanisches Ohlins Fahrwerk und eine leichte Lithium-Ionen-Batterie spendiert. Dies allein bedeutet eine Gewichtsreduzierung von 2kg. Insgesamt ist sie sogar 6 kg leichter, was auch durch Verwendung von Kohlefaserteilen erreicht wird.

Ducati PANIGALE R
Ducati PANIGALE R

Auch die R wird mit den Tri-W Felgen ausgestattet sein.

Die Schwingenaufnahme wird in 4 Positionen möglich sein, dadurch kann der Radstand verändert werden und ermöglicht 1437 mm bis 1442 mm.

 Panigale R Übersicht

  • „R“ Farbschema mit schwarzen Felgen
  • 1198 cm³-Motor mit Superbike-Komponenten
  • Neues elektronisches Kit mit Inertial Measurement Unit (IMU)
  • Riding Mode (Rennen, Sport, Wet)
  • Ducati Safety Pack (Cornering ABS, DTC)
  • DWC, EBC, DQS nach oben / unten
  • Automatisches Kalibrierungs-System der Reifengröße und Achsübersetzung
  • Öhlins mechanische Federung (NIX30 Gabel, TTX36 Stoßdämpfer)
  • Aluminium-Schmiedeleichtbauräder
  • DDA + GPS und Visualisierung der Neigungswinkel
  • Li-Ionen-Akku
  • Standtasten , um DTC, DWC, EBC einzustellen
  • Einstellbarer Öhlins Lenkungsdämpfer
  • TFT Instrumentierung mit Anzeige der Neigungswinkel
  • Akrapovic Titan-Abgasanlage

Panigale 1299 Bildergalerie

Newsletter abonnieren


Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalten die aktuellsten Infos. Neue Artikel, neue Videos, was kommt demnächst, die nächsten Events...
e-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Zu deiner Sicherheit bekommst du eine Bestätigungsmail. Erst nach dem Klick auf den eingefügten Link bekommst du den Newsletter!

*Pflichtfeld

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen