MV Agusta Brutale 800 America

© 2017 Jensen Beeler Asphalt & Rubber – Creative Commons – Attribution 3.0

Am Rennwochenende der SuperbikeWM in Laguna Seca wurde nicht nur die Ducati 1299 Panigale R Final Edition vorgestellt. MV Agusta zeigte auch Neues. – Die Brutale 800 America.

MV konzentriert sich immer mehr darauf bestehende Modell zu veredeln und als Sondermodell auf den Markt zu bringen. Das wünscht ihre Kundschaft so, argumentiert die italienische Firma. Wie Berichtet startete vor Kurzem ja auch ihr RVS Programm, das sich auf individuell angepasste Modelle konzentriert.

© 2017 Jensen Beeler Asphalt & Rubber – Creative Commons – Attribution 3.0

Bei der Brutale 800 America ist im Großen und Ganzen nur die Lackierung neu. In dieser Farbgebung ist sie auf 50 Stück limitiert. Der Preisunterschied zum Standard-Modell beträgt 1500 Dollar.

Durch eine große Finanzspritze der Black Ocean Group sind die finanziellen Probleme von MV Agusta Geschichte. Aber ist das der richtige Weg sich nur noch auf exklusive Sondermodelle zu konzentrieren oder sollte doch endlich wieder was Neue kommen? Schließlich ist MV Agusta ja ein Motorrad-Hersteller und kein Customizer?

Letzte Aktualisierung am 20.08.2017 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter abonnieren


Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalten die aktuellsten Infos. Neue Artikel, neue Videos, was kommt demnächst, die nächsten Events...
e-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Zu deiner Sicherheit bekommst du eine Bestätigungsmail. Erst nach dem Klick auf den eingefügten Link bekommst du den Newsletter!

*Pflichtfeld

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen