Bike and Music Weekend Geiselwind 2017 – Eventbericht

Eventbericht

Das Bike and Music Weekend in Geiselwind ist Jahr für Jahr ein Pflichttermin für alle Fans von gutem Rock, tollen Bikes, US-Cars und Liebhabern von Benzin- und Gummi-Geruch. 

Vom 03 bis 06 August fand das Festival auf dem Gelände das Eventzentrum Strohofer statt und im besten Fall nutzt man die kompletten 4 Tage um wirklich einschätzen zu können was dort abgeht.

Das Rahmenprogramm ist genauso umfassend wie vielfältig. Verschiedenste Bands treten auf mehreren Bühnen auf, Custom-Bikes und Cars werden vorgestellt, Preise kann man bei der Bike-Show gewinnen, verschiedenste Eigenbau-Vehikel sind auf dem Gelände unterwegs, Händlermeile, Bike-Wash, Bodypainting und und und.

Für die Meisten eines der Highlights, sexy Bike-Wash

Action auf der eigenen Showmeile

Etwas ganz Besonderes ist die eigene Showmeile. Beim Burnout-Contest muss gekonnt Gummi in Rauch verwandelt werden.

Samstagnachmittag kam es zu einem kurzen Schauer, daher musste auf die Drag-Race-Showrennen verzichtet werden. Motorleistungen von bis zu 3.400 PS auf Slicks und auf nasser Fahrbahn, das geht nicht gut. Es gab aber ja noch die Nachtshow.

Die Stuntshows waren wie gewohnt extrem gut. Die Polin Ewa Pieniakowska zeigte ihr Können auf einer Kawasaki ZX-6R. Franzose Julien Welsch driftete und wheelte auf verschiedenen Triumph-Modellen. Portugise Ricardo Domingos hat sich Suzuki verschrieben. Neu in diesem Jahr waren zwei nagelneue GSX-R mit verlängerter Schwinge. Eine nutzt er zum driften und eine für Drag-Races.

Zum ersten mal in diesem Jahr war auch die französische Gruppe GT Acrobatie beim Bike and Music Weekend. Das Team besteht aus 4 Männern und zwei Frauen. Rein technisch haben sie wirklich einiges drauf.  Durch super aufeinander abgestimmt Teamarbeit ergibt sich eine wirklich tolle Show. Dazu kommt noch, dass einer der Fahrer eine echte Rampensau ist und für unglaubliche Stimmung sorgt.

 

Zur Bildergalerie

 

Custombikes gab es sehr viele zu sehen und wurden auch auf der Bühne vorgestellt und prämiert.

Dragrace-Show

Am Abend bekam man einen kleinen Einblick in die Geschichte des Dragrace. Bei den Showrennen zeigte man die Fahrzeuge nach ihrem technischen Alter sortiert. Autos und Motorräder zeigten einen kleinen Einblick was für Beschleunigungen möglich sind. Wirklich durchstarten konnten sie aber nicht, da die Showmeile dafür zu Kurz war.

Auch zwei Turbinendragster waren vor Ort. Mehr als nur kurze Gas-Stöße waren mit den PS-Monstern aber nicht möglich. Extrem laut, aber auch extrem spektakuläre Bilder.

Was bis zu 15.000 PS anrichten können, konnte man nur erahnen. Dragster „Armageddon“ zog einen richtigen Orkan hinter sich her. Ein kurzer Gas-Stoß reicht hier aus um die Strecke freizublasen.

 

Bike and Music Weekend 2017 in den Motorrad Nachrichten:

 

Zum ersten mal in diesem Jahr, das französische Stunt-Team GT Acrobatie.

 

 

 

Out of Nothing - Der Traum vom schnellsten Bike der Welt (Blu-ray)
5 Bewertungen
Out of Nothing - Der Traum vom schnellsten Bike der Welt (Blu-ray)*
  • Lighthouse Home Entertainment (11.12.2015)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 6 Jahren
  • Laufzeit: 90 min
  • Carl Bjorklund, Mark Bjorklund, Jason Omer, Bill Woods
  • Deutsch, Englisch

Letzte Aktualisierung am 20.08.2017 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter abonnieren


Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalten die aktuellsten Infos. Neue Artikel, neue Videos, was kommt demnächst, die nächsten Events...
e-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Zu deiner Sicherheit bekommst du eine Bestätigungsmail. Erst nach dem Klick auf den eingefügten Link bekommst du den Newsletter!

*Pflichtfeld

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen