Der Wahnsinn Teil 2 – Sachsenring 2015 – MotoGP und Ankerberg

Wer den ersten Teil gelesen hat konnte sich schon einen kleinen Eindruck des Wochenendes bei der MotoGP und am Ankerberg verschaffen. Es war aber nur der Anfang, der Wahnsinn ging noch weiter…

Die erste Nacht am Ankerberg – kurz, kalt und laut

Nachdem wir ja schon am Freitag in aller Früh los fuhren, den Tag auf der Rennstrecke verbrachten und am Abend das treiben am Ankerberg beobachtet hatten, war es Zeit für ein bisschen Schlaf. Wann wir ins Zelt sind weiß ich nicht mehr, aber das Treiben auf der Partymeile war im vollen Gange. Auf der Bühne spielte noch eine Rammstein-Tribute-Band (waren echt gut), der Partyturm heizte den Leuten ein und auf der „kleinen Herbertstraße“ wurde sich weiter fleißig entkleidet.

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (11)Unsere Zeltnachbarn waren auf dem riesigen Gelände des Ankerbergs unterwegs und es war relativ ruhig. Naja, wenn man mal von der Musik des Partyturms, der Rammstein-Cover-Band, dem vereinzelten Feuerwerk, den Motoren im Begrenzer usw. absieht. Das war aber alles auch nicht in nächster Nähe und die Müdigkeit lies uns einschlafen.

Recht lang war die Nacht aber nicht, denn unsere Nachbarn kamen wieder und beglückten uns mit richtig guter Musik

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (43)Außerdem war es recht kalt. Die Tage vorm #GermanGP waren zum Teil ja extrem heiß, aber in dieser Nacht war es echt ekelhaft kalt. Wieder eingeschlafen meldeten sich andere Nachbarn mit einem aufjohlenden Motor zurück. Drei GasStöße – Motor warm – ab in den Begrenzer…

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (38)Das nächste mal als ich wach wurde lief „Griechischer Wein“. Meinen Wecker hab ich gar nicht gehört… OK, war ne kurze Nacht, aber zum schlafen waren wir ja auch nicht hier… Aufgestanden und sich erst mal orientiert. Wir hatten noch nicht mal geschaut wo die Toiletten in unserem Zeltbereich waren. Sie waren gleich um die Ecke. Mit Außenwaschbecken zum Zähneputzen und Duschcontainer. – Optimal. Man musste nur etwas warten, da sich eine kleine Schlange gebildet hatte. Frauen hatten es da ausnahmsweise leichter. Da die meisten Ankerberg-Camper männlich sind gab es bei den Mädels keine Schlangen…

Wie schon erwähnt zogen wir das mit dem Schlafmangel also konsequent durch.

Zum Frühstück gab`s Kaffee, Rührei und warmlaufende Motoren

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (24)Wieder an der Rennstrecke angekommen meldete sich der Hunger. Hinter der Tribüne T2 (wie auch sonst überall) gab es viele Stände. Merchandising-, Bier-, Eis-, Fisch-, Grillwarenstände – es gab für fast alles einen Stand. Zum Teil aber auch mit drastischen Preisen. Wir landeten bei der Feldküche und bekamen für 5 Euro einen Kaffee, Rührei und eine Semmel. Das Ei sah optisch zwar nicht so gut aus, aber es war umso leckerer. Kann ich echt nur empfehlen!

Für Samstag waren die letzten Trainings und anschließend die Qualifikation angesagt. Das merkte man auch an den Besuchern. Es war um einiges mehr los als noch am Freitag. Das Wetter war auch viel besser. Am Freitag bis zum Nachmittag noch recht kalt, am Samstag schon recht warm und sonnig. – Gleich mal einen Sonnenbrand geholt

Und was war mit der MotoGP?

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (21)Ich denke ich lass den Grand Prix mal ein bisschen beiseite. Mittlerweile weiß wohl jeder wie die Rennen ausgegangen sind und wie schon erwähnt, hat wohl jeder der die Rennen im Fernsehen angesehen hat mehr mitbekommen als wir vor Ort.

Das Problem bei der Sache ist, dass wir zwar über Lautsprecher das Geschehen moderiert bekamen, wir es aber nicht hören konnten. Sind die Motorräder gefahren waren sie einfach zu laut. In den Pausen wurde dann aber leider auch nichts durchgesagt. So wussten wir teilweise nicht was mit den gestürzten Fahrern war… Auf Bildschirmen wurde das Programm von Eurosport zwar übertragen, aber da bekam man auch nicht immer alles mit.


MotoGP Saisonrückblick 2015 - Blu-Ray - moderiert von Alex Hofmann & Edgar Mielke
5 Bewertungen
MotoGP Saisonrückblick 2015 - Blu-Ray - moderiert von Alex Hofmann & Edgar Mielke*
  • radioviktoria.media (10.12.2015)
  • Blu-ray, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Laufzeit: 180 min
  • Valentino Rossi, Marc Marquez, Jorge Lorenzo
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 20.08.2017 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Fahrervorstellung in der Karthalle

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (7)Abends wurde die Rennstrecke für alle geöffnet. Man kam herein ohne eine Karte vorzeigen zu müssen. Das galt auch für den Samstag als in der Karthalle die Fahrer vorgestellt werden sollten.

Erfahren haben wir davon nur durch das 10 € teure Programmheft. Wir waren sehr gespannt ob wirklich Fahrer da sein werden. Um 19.30 Uhr sollte es los gehen. Wir waren eine gute Stunde früher da und konnten uns weit vorne Plätze sichern.

Das Ganze ging dann bestimmt 1,5 bis 2 Stunden und es waren wirklich einige Fahrer da. Jorge Lorenzo, Nicky Hayden, Andrea Dovizioso, Andrea Iannone, Jack Miller, Bradley Smith, Pol Espargaro, Stefan Bradl, Tito Rabatt, Sandro Cortese, Tom Luthi, Marcel Schrötter, Alex Marquez, Jonas Folger und noch mehr gaben Interviews.

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (6)Am besten haben mir Bradley Smith und Pol Espargaro gefallen. Als sie fertig mit dem Interview waren und die nächsten Fahrer auf die Bühne kamen, stiegen sie an der Security vorbei von der Bühne und an die Absperrung zu den Zuschauern. Sie machten Selfies und gaben Autogramme. Später machten das auch ein paar andere Fahrer. Das ganze hab ich mit der Cam festgehalten und wird im kommenden Video auch gezeigt.

Toll das viele Fahrer so eine Fannähe gezeigt haben!

Hier haben wir auch erst erfahren das Cal Crutchlow, der eigentlich auch hier sein sollte, im Krankenhaus sei. Er hat sich wahrscheinlich den Arm gebrochen. Am Sonntag ist er dann aber doch gefahren. War wohl zum Glück doch nicht so schlimm. Marco Melandri fuhr auch nicht mehr. Aprilia und er haben den Vertrag wohl aufgelöst!? Tja wie gesagt, das ganze Wochenende schwebte ein großes Fragezeichen über unsere Köpfe…

Die Party beginnt

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (39)Nach der Fahrer-vorstellung  spielten noch Bands in der Karthalle und man konnte noch etwas feiern. Uns zog es aber wieder auf den Ankerberg. Also runter vom Rennstreckengelände, über die Straße und schon stand man am Fuß des Ankerbergs.

Hier waren ein paar Rampen aufgestellt und es wurde eine Freestyle-Motocross-Show gezeigt. Ich glaube ganz Hohenstein-Ernstthal war eine einzige Party. Wer weiß was wir alles verpasst haben…

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (20)Wieder oben am Ankerberg und der Partymeile angekommen war es richtig voll. In der Nacht von Freitag auf Samstag war ja schon gut was los, aber jetzt war es noch viel mehr…

Der ganze Berg war am Tanzen und feiern. Kein Wunder das viele hier nur zum feiern her kommen und sich für die MotoGP gar nicht interessieren. Andere sind am nächsten Tag auch nicht mehr in der Lage die MotoGP zu besuchen. Alkoholleichen sieht man dafür aber wirklich recht selten. Genauso wenig wie Stress. Hier sind alle zusammen am Feiern. Verrückte unter Verrückten, das passt einfach!

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (42)An einem Zelt angekommen, an dem die Leute gerade am Feiern waren, viel ein Typ auf. Oben-ohne, den Bierbauch befreit, zog er seine Show ab und tanzte wie ein Stripper zur Musik. Aufreizendes lecken über die Lippen, Streicheln seiner Nippel, er ging wirklich ab und hatte wohl schon genug intus… Er tanzte die Leute um ihn rum an, warf ihnen Küsse zu und baggerte sie an. Das Beste daran, die Leute kannten ihn gar nicht. Er war auf einmal am Zaun und fragte wie er da rein kommt und schon wurde zusammen gefeiert.

Auf einmal lautes Krachen in der Nähe. Feuerwerk ist hier ja normal aber kurzzeitig haben sich wohl ein paar Zelte gegenseitig beschossen. War echt lustig anzusehen wie es um die Zelte herum in bunten Farben aufleuchtete und knallte.

Leute tanzten auf ihren Trailern. Zeltbereiche wurden mit Landesfahnen oder Ortsschildern markiert. In der Ferne sah man immer irgendwo Feuerwerk oder Rauch von einem Burnout, dementsprechend auch immer wieder der Geruch von Gummi.

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (4)Irgendwann kamen wir an einem kleinen Feuer auf einem Weg vorbei und sahen in der Ferne schon Blaulicht. Es kam Näher. Ich glaub es war ein Trabi mit dem Schriftzug „Bergwacht“ auf der Seite, der um das Feuer fuhr und verschwand – schön mit Martinshorn.

Motoren wurden auf den Ankerberg geschleppt, mit dem Nötigsten zum laufen gebracht und nur um sie so lange hochzudrehen bis sie hoch gingen.

Wahnsinn Wahnsinn Wahnsinn und nur noch geil geil geil!!!

Der Rest in Kurzform

Nach einer weiteren kurzen Nacht waren die Rennen an der Reihe. Warum auch immer stand am Ende der MotoGP, am Fuß der Tribüne zur Strecke, alles mit Polizisten voll. Soweit ich mitbekommen hab war das nur bei unserer Tribüne so. Also mich haben sie jedenfalls nicht verhaftet

MotoGP Sachsenring Ankerberg 2015 (32)Am Ankerberg zurück staute es sich bei der Abfahrt vom Berg. Die Polizei hat alles in eine Einbahnstraße verwandelt und es schien nur eine Abfahrt zu geben. Klar das sich das gestaut hat. Nach einer Zeit ging es aber dann. Erstaunlich viele waren eh schon abgereist. Die Rennen haben sie jedenfalls dann nicht gesehen… Wobei man vom Ankerberg auch einen super Blick auf einen Großteil der Rennstrecke hat.

Alles im Allem war es ein echt anstrengendes aber sooo geniales Wochenende! Ich freu mich schon auf nächstes Jahr wenn es wieder so weit ist!!! Natürlich wieder am Ankerberg! Wir sehen uns also dort

Freut euch schon mal aufs Youtube-Video. Ich hoffe ich schaff es am Wochenende!!! Hoffentlich kann es dann die Stimmung und den Wahnsinn des Wochenendes besser rüber bringen als ich, denn alles was ich bisher geschrieben hab kratzt nur an der Oberfläche!!!

Zum ersten Teil des Berichts –>

Zur Bildergalerie –>

Zum Youtubekanal –>

Newsletter abonnieren


Abonniere den kostenlosen Newsletter und erhalten die aktuellsten Infos. Neue Artikel, neue Videos, was kommt demnächst, die nächsten Events...
e-Mail-Adressen werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben!
Zu deiner Sicherheit bekommst du eine Bestätigungsmail. Erst nach dem Klick auf den eingefügten Link bekommst du den Newsletter!

*Pflichtfeld

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen